Herzlich
Willkommen auf der
Kulturhomepage der Kärntner Landesregierung


Ihr Kulturreferent Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser
Veranstaltungstipps, Nachlese und Kulturnews aus ganz Kärnten.

ausgewählte Artikel

« zurück

Beitrag teilen

In den Ausstellungen von Giselbert Hoke in der Galerie Vorspann und im Palais Fugger reduziert der Künstler seine gekratzten und geritzten Bilder soweit, dass das Nichts den Platz gibt, alles zu sehen um Neues mit Altem zu verbinden.

Hinter dem Nichts<BR>NADA

02.09.2010 15:15

Giselbert Hoke zeigt mit seinen aktuellen Ausstellungen, dass radikal betrachtet, das Nichts auch Alles bedeuten kann (NADA). Sehen Sie hier zudem einen Vorgriff, was „der alte Meister vom Saager Berg“ im Interview für die Oktober-Bruecke Starkes und Unverblümtes zu sagen hat.

Ein bunter Sommer...

02.07.2010 15:00

...mit kulturellem Geschmack

Erfrischend und in vielfältigen Farben leuchtend präsentieren sich Kunst und Kultur. Was der KulturSommer in Kärnten und den Nachbarregionen alles zu bieten hat, erfährt man in der Doppel-Bruecke Juli und August www.bruecke.ktn.gv.at

Friedrich Gulda war zu den Musikforen in Viktring und Ossiach (1968/1969) in Kärnten zu Gast. Wie er lebte und welche Bedeutung für ihn Musik hatte, bekam das Publikum bei seinen Konzerten zu spüren.

Ossiach, Viktring und die ganze Welt

02.07.2010 14:55

Auf den Spuren des Pianisten und Komponisten von Weltrang, Friedrich Gulda, und seines „nie sehr einfachen“ Musik- und Lebensweges. Hier ein Auszug von Ö1-Redakteurin Irene Suchy. Mehr davon in der aktuellen Bruecke oder ihrem Buch.

2008 kam es in Damtschach zur szenischen Aufführung der Kantate von G. F. Händel „Clori , Tirsi e Fileno“. Heuer steht mit der Oper „L`Oracolo del Fato” (1709) von Francesco Gasparini ein absolutes Unikat am Programm.

Einklang v. Natur & Kultur

02.07.2010 14:50

Das Schloss Damtschach mit seinem Garten und Park wartet im Sommer mit einem ganz besonderen Programm auf. So gibt es immer wieder äußerst rare Aufführungen von Barockopern - heuer „L` Oracolo del Fato“ von Francesco Gasparini.

Anton Kolig, Entwurf für ein Wandbild im Wiener Krematorium, Öl auf Leinwand. Das Krematorium Simmering entstand 1922 als erste Feuerhalle Österreichs nach Plänen von Clemens Holzmeister.

Gailtal prägt Moderne

02.07.2010 14:19

Im Museum des Nötscher Kreises „begegnen“ in einer Ausstellung die vielfach international noch unterschätzten Künstler wie Kolig, Isepp oder Wiegele künstlerischen Gruppen, Kreisen und Freunden von anderen Ländern und Metropolen wie Wien, London oder die Schweiz.

Der Klang macht die Musik

01.06.2010 23:00

Schwerpunkt Gustav Mahler Jubilläen: Beiträge über Querverbindungen, Person und Veranstaltungen lohnen einen Blick in die Juni-Bruecke zu seinen Klangwelten – www.bruecke.ktn.gv.at

Das Schaffen des Komponisten für die kulturelle Wertigkeit des Landes ist noch immer viel zu wenig verankert

Mahler Symphonien

01.06.2010 22:00

Ein Streifzug zum musikalischen Schaffen Gustav Mahlers. Der klanglichen Vielfalt auf der Spur reist die Bruecke zum Musikforum Viktring, zur Jeunesse-Geburtstagsgala, zu den Wörthersee-Classics, nach Toblach oder zu Mahlers Anfängen nach Laibach - hier der Auftakt.

Leonhard Cohen und Bob Dylan sind längst Musik-Ikonen und beherrschen ein Singer-/Songwriting, das man in Konzerten heutzutage nicht mehr so oft finden kann.

Rückkehr der „alten Herren“

01.06.2010 21:00

Bob Dylan und Leonard Cohen haben schon längst Musikgeschichte geschrieben. Deshalb müssen sie sich und der Welt auch nichts mehr beweisen. Die aktuellen Songs dieser Legenden, die „in sich ruhen“ und entspannter denn je sind, versprechen gerade auch live jede Menge „Spannung“.

Oper Graz: Margareta Klobuöar (Lulu), Magdalena Dorner (Nelly), Taylan Memioglu (Maler)

Pandoras Büchse

01.06.2010 20:00

Die Abgründe der weiblichen Seele gelangten durch Alban Berg auch an den Wörthersee. So öffnete er die Büchse der Pandora, um dem Leid und den Plagen musikalisch begegnen zu können. Und gerade die Kärntner Landschaft verlieh dieser unheilvollen Welt etwas Hoffnung.

Von der „Diagonale“ zur „Kreuz(ig)ung“

31.03.2010 10:52

Brandneue Erzählung von Marlene Streeruwitz in der Vorlese - starke Kunst, Frauen, Retrospektiven wichtiger Künstler sowie Einblicke in das Filmschaffen zwischen Oscar und Diagonale sind Schwerpunkte der April-Ausgabe der Bruecke – mehr: www.bruecke.ktn.gv.at

Interessiert? Bleiben Sie mit dem Kulturchannel in Verbindung!

Wir auf Facebook

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie aktuelle News und Veranstaltungen per E-Mail.