Herzlich
Willkommen auf der
Kulturhomepage der Kärntner Landesregierung


Ihr Kulturreferent Landesrat DI Christian Benger
Veranstaltungstipps, Nachlese und Kulturnews aus ganz Kärnten.

AUS.DER.SAMMLUNG

« zurück

Beitrag teilen

AUS.DER.SAMMLUNG

geschrieben am 06.04.2016 14:46

Ines Doujak, Velvet, aus: Webschiffe/Kriegspfade, 2011-2015
Eccentric Archive, 1 von 48 Postern

Velvet: It was the most expensive of all cloth in the Renaissance period and while banking dynasties like the Medicis were built on its production, the late 15th century ruler of Milan was murdered by his own courtiers when his velvet extravagances threatened their position.

1954: A victorious strike by the mainly female workforce in Japan was against the Omy Kenshi Spinning Company, which held monthly conferences to select and fire workers who were sick or otherwise could not work hard enough.

Übersetzung:

Samt: Während Bankdynastien wie die Medici sich durch die Produktion dieses teuersten aller Stoffe der Renaissancezeit etablierten, wurde im späten 15. Jahrhundert der Herrscher Mailands von seinen eigenen Höflingen ermordet, als seine samtigen Extravaganzen ihre Position in Gefahr brachten.

1954: Ein siegreicher Streik von großteils weiblichen Arbeitskräften in Japan war jener gegen die Omy Kenshi Spinning Company, die monatliche Besprechungen abhielt, um ArbeiterInnen, die krank waren oder aus anderen Gründen nicht hart genug arbeiten konnten, zu selektieren und zu feuern.

www.inesdoujak.net



David Riff: Mit Pussy Riot änderte es sich wieder. Mir kamen ihre Bankräuber-Balaklavas sehr bekannt vor, aber mir war nicht klar, warum. Erst als sie ihr Punk-Gebet aufführten, begriff ich es. Das ist einer inneren Solidarität mit Aymara Frauen viel näher, die diese Masken getragen haben um zu ihren Konquistador-UnterdrückerInnen zu werden, und den Herzschlag einer durch ihre Gebete pulsierenden, herzlosen Welt zu bewohnen.

Eine Auswahl aus Ines Doujaks Eccentric Archive war in der Ausstellung „Räume und Ressourcen“ von 2.10. – 20.11.2015 im kunstraum lakeside zu sehen.

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens des kunstraum lakeside und zur Eröffnung des neuen Gebäudes B11 im Lakeside Science & Technology Park wurde von Hemma Schmutz eine Gruppenausstellung zusammengestellt, die sich mit Themen wie Stadtentwicklung, Generierung von Arbeit, Forschung, Ökologie und Kultur auseinandersetzte, Faktoren, die den Kunstraum und den Park seit Anbeginn bestimmen.

N.L.

Interessiert? Bleiben Sie mit dem Kulturchannel in Verbindung!

Wir auf Facebook

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie aktuelle News und Veranstaltungen per E-Mail.