Herzlich
Willkommen auf der
Kulturhomepage der Kärntner Landesregierung


Ihr Kulturreferent Landesrat DI Christian Benger
Veranstaltungstipps, Nachlese und Kulturnews aus ganz Kärnten.

Ein bunter Sommer...

« zurück

Beitrag teilen

Ein bunter Sommer...

geschrieben am 02.07.2010 15:00

...mit kulturellem Geschmack

Erfrischend und in vielfältigen Farben leuchtend präsentieren sich Kunst und Kultur. Was der KulturSommer in Kärnten und den Nachbarregionen alles zu bieten hat, erfährt man in der Doppel-Bruecke Juli und August www.bruecke.ktn.gv.at

Besonders fruchtend ist das Zusammenspiel von Kultur und Natur. Dieses Spannungsfeld wird z. B. anhand der Ausstellung „natur.PUR“ im Klagenfurter Künstlerhaus verdeutlicht. Andere Sprachen im Umgang mit der Kunst kann man in der Galerie 3 in Klagenfurt bei den Konfrontation III von Suzana Fantanariu mit Paul Kulnig und Ilse Mayr kennenlernen. Sprache und Kunst sind Kommunikationsmittel, lassen teilhaben und schaffen Querverbindungen. Diese werden in den „Begegnungen“ im Museum des Nötscher Kreises gezeigt. Erstmals werden Bezüge verdeutlicht, die dessen Bedeutung mit der Kunstszene in Wien, London oder in der Schweiz in einen Kontext bringen. Das 43. Symposion im [kunstwerk] krastal wiederum bringt die zeitgemäße Bildhauerei in ein Ambiente, wo man sich auf die Suche nach der richtigen Form des „Findlings“ begibt. Die Keramikkunst von Nezika Novak im Kulturforum in Feldkirchen zeigt den spielerischen Umgang der Künstlerin mit Grundelementen wie Erde, Wasser, Luft und Feuer.

Zudem stehen Bewegung und Tanz auf den fast 80 Seiten der Sommer-Bruecke im Vordergrund. Wobei Hermann J. Repplingers besondere Sicht auf die „Totentanzpassion“ einen innehalten lässt. Zu Saitenklängen wurde beim 9. Internationalen Musikstipendium im Stift Ossiach getanzt, über die Arbeiten des 3. Alpen-Adria-Kunstsymposiums in St. Kanzian gejubelt, sich heimlich auf den Parkplätzen des „Nachtgarage“-Projekts und bei den Millstätter Nightwalks III bewegt. Bei Musikfestivals wurden die Nächte zu Tagen gemacht und mit Fabrizio Plessi beim k08-Nachhaltigkeitsprojekt im „Dunkeln ein Traum angezündet“. Weitere Verbindungen zum Carinthischen Sommer: „Zwischen den Welten“ sind die Worte des Theatermagiers Yoshi Oiga in der „Vorlese“ eine weitere Inspirationsquelle. Vielleicht geht die Reise von Ossiach nach Viktring und um die ganze Welt, so wie es beim Enfant terrible der Musikszene Friedrich Gulda der Fall war, auf dessen Leben und Schaffen Ö1-Redakteurin und Buchautorin Irene Suchy für die Bruecke einen Blick wirft. Traum-haft sind auch manche Gedichte und Texte von Josef Friedrich Perkonig. Anlässlich seines 120. Geburtstages kommt dieser Brückenbauer zwischen den Kärntner Sprachen zu Wort. Was die großen Dichter vergangener Tage wie William Blake, Auden oder Yeats mit Jim Jarmusch und Hugh Grant zu tun haben, erfährt man in Sihlers Filmtagebuch.

Die Sommerfeste werden entsprechend gefeiert (ähnlich wie in der antiken Welt) – die Bruecke hat die besten Kulturtipps zum Mitfeiern. Die Komödienspiele in Porcia laden zum 50er ein. Klagenfurt, Eberndorf oder Friesach „geizen“ nicht mit wunderbaren Produktionen im Freien. Auf der Burgruine Finkenstein gibt es Konzerte mit Weltstars wie Elina Garanca oder Kris Kristofferson. Auch der Kulturverein Panorama verbindet Natur und Kultur. So wird aus dem Schloss Damtschach im Sommer ein Spielplatz für barocke Träume. Ein bunter Sommer voller Höhepunkte, angereichert mit Reisetipps für europäische Metropolen, südafrikanische Kulturprojekte sowie Buchtipps passend zur Fußball-WM sowie Vorschlägen für literarische Ausflüge in unsere Nachbarregionen – da ist bestimmt für jeden Bruecke-Leser etwas dabei.


DIE BRUECKE – kaernten.kunst.kultur
Redaktion: Michael Herzog/Günther M. Trauhsnig
Bilder: Die Bruecke

Interessiert? Bleiben Sie mit dem Kulturchannel in Verbindung!

Wir auf Facebook

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie aktuelle News und Veranstaltungen per E-Mail.