Herzlich
Willkommen auf der
Kulturhomepage der Kärntner Landesregierung


Ihr Kulturreferent Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser
Veranstaltungstipps, Nachlese und Kulturnews aus ganz Kärnten.

In Bewegung bleiben

« zurück

Beitrag teilen

In Bewegung bleiben

geschrieben am 06.06.2012 09:00

Die heimische Tanzszene erlebt durch das CCB einen neuen Aufschwung. Mit einem Brückenschlag von Tanzen-Berg nach Bleiburg bzw. zur bildenden Kunst und Kiki Kogelnik (2012) möchte man für die Zukunft die richtigen Schritte setzen.

Choreografischer Brückenschlag

„Tanz und bildende Kunst“: CCB und Synarte starten mit Jugend und Kiki Kogelnik vom Tanzenberg aus bis nach Bleiburg

Kärnten hat einen neuen Hot Spot der Kreativität, der der Sparte Tanz entsprechend Gewicht im Kulturgeschehen verleihen sollte: Das im Vorjahr mit einer alle Erwartungen sprengenden „Langen Nacht des Tanzes“ eröffnete Center for Choreography Bleiburg/Pliberk (CCB) kann heuer dank starker Förderung seitens des Landes, aber auch Unterstützung von Bund, Stadtgemeinde und privaten Sponsoren bereits in seinem ersten Betriebsjahr die beiden größten der sich selbst gesteckten Ziele verwirklichen: ein Vermittlungsprogramm für zeitgenössischen Tanz und eine Eigenproduktion im Sommer, beides im Rahmen eines Jahresthemas. Das künstlerische Leitungsteam (Katrin Ackerl Konstantin, Zdravko Haderlap, Andrea Hein, Ulli Sturm) wählte für 2012 „Tanz und bildende Kunst“, ausgehend vom Leben und Werk der in Bleiburg geborenen Künstlerin Kiki Kogelnik. In Kooperation mit der Kogelnik Foundation können heuer Arbeiten zum Thema realisiert werden, die auch dem CCB-Profil eines einzigartigen Zentrums für zeitgenössischen Tanz in Kärnten mit gesellschaftskritischer Ausrichtung, ausgehend vom Werk des CCB-Mitbegründers und -Schirmherrn Johann Kresnik, entsprechen. Mit den grenzenlosen Möglichkeiten des zeitgenössischen Tanzes will das CCB eine grenzenlose Community für den Tanz in Kärnten und darüber hinaus entstehen lassen, vorhandene Kräfte zur Mitwirkung einladen, neue finden… Wenn Bleiburg am Tanzenberg tanzt.

Mit Hilfe von Kulturkontakt Austria setzte das CCB im Rahmen seines von Katrin Ackerl Konstantin konzipierten Vermittlungsprogramms einen ersten Schritt, indem es eine dreijährige Kulturpartnerschaft („p(ART“) mit dem Gymnasium Tanzenberg (Nomen est omen..!) und deren von Ernst Sigot geleiteten Kunstinitiative „Synart“ einging. Neben Workshops über mehrere Wochen im Turnunterricht unter Leitung von Patricia Gallob konnte ein Tanzstück der in Wien lebenden argentinischen Choreografin Gisela Elisa Heredia zu Kiki Kogelnik in Zusammenarbeit mit der bildenden Künstlerin und Tanzenberg- Kunsterzieherin Jehona Shaqiri in einem Intensivkurs verwirklicht werden. Heredias „Baby Sugar Now“ wird nun am 2. Juni bei der Synart-Schubertiade „Aus der blauen Ferne“, (Chris Pichler, Martin Schwab, Pianistin Anika Vavic u.a.) unter dem eigenen Titel „From Franz to Kiki“ als Tanz um den Brunnen von Tanzenberg uraufgeführt: Damit gelang der Brückenschlag zum Kogelnik-Brunnen von Bleiburg, der bereits zur CCB-Eröffnung im Vorjahr „betanzt“ worden war.

Ein Brückenschlag von Nachhaltigkeit wie alle CCB-Projekte, denn die Arbeit wurde von der Choreografin Heredia filmisch aufgenommen und wird im Vorfeld der Sommerproduktion im Kunstprojekt von Ulli Sturm Bleiburg in Kooperation wiederum mit den Bleiburger Theatertagen die Stadt (mit)bespielen. Und Lust machen auf „Kiki – die Vermessung einer Frau“: Das spartenübergreifende Tanzstück des aus Klagenfurt stammenden, in Bremen wirkenden Tänzers und Choreografen Günther Grollitsch beleuchtet die schrillen New Yorker Jahre von Kiki Kogelnik ohne die Bleiburger Wurzeln zu vergessen. Die Uraufführung vereint vom 2. bis 11. August außergewöhnliche zeitgenössische Tänzerinnen und Vertreter der Kärntner und lokalen Kunstszene zur Hommage an eine große Künstlerin und Frau. Im Hintergrund arbeitet auch hier – wie schon in Tanzenberg – eine weitere Initiative: Das „bewegte Archiv“ von Niki Meixner begleitet und dokumentiert in Bild und Text sämtliche CCB-Aktivitäten zur Aufbewahrung bei Einwohnern von Bleiburg und Umgebung, die so den zeitgenössischen Tanz in Haus und Hof einlassen und im Bedarfsfall über das jeweilige Projekt informieren...

Andrea Hein


Aus der blauen Ferne – SCHUBERT synart
2.Juni 2012 ab 15.30 Uhr in Tanzenberg
Das Kunstprojekt von Synart Tanzenberg feiert nach einer Idee von Ernst Sigot den heuer vor 225 Jahren geborenen Komponisten mit 170 Mitwirkenden: Schüler und prominente Vertreter der Sparten Musik, Literatur, Schauspiel, Tanz und bildende Kunst (u.a. Christoph W. Bauer, Chris Pichler und Martin Schwab, Anika Vavic, Janez Gregoriö & Gilbert Sabitzer). Moderation: Heilwig Pfanzelter.


CCB 2012
KIKI - die Vermessung einer Frau/izmeritev ženske
Choreografie, Inszenierung, Bühne | Günther Grollitsch Idee | Johann Kresnik Bühnenbild, Kostüme, Hommage KIKI | Andrea Rust Tanz | Irene Bauer, Jenny Ecke, Anna Hein Andy Warhol | Katrin Ackerl Konstantin Cello | Alexandra Petscharnig Ensemble | Katja Enzi, Monika Pirker-Perdacher, Andrea Rust, Alessandra Schöffmann, Adrienn Somi, Daniela Turner Technik/Licht | Milan Piko/ Kristijan Rehsmann

Produktionsleitung | Zdravko Haderlap
Produktionsassistenz | Alina Zeichen
Choreografische Assistenz | Jenny Ecke

Aufführungen 2., 4., 9., 10., 11. August 2012

Kulturni dom Bleiburg/Pliberk, jeweils 20 Uhr Info/Kartenreservierung +43 699 10717634 www.centerforchoreography.com, www.kuturnidom.at

 

Interessiert? Bleiben Sie mit dem Kulturchannel in Verbindung!

Wir auf Facebook

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie aktuelle News und Veranstaltungen per E-Mail.