Herzlich
Willkommen auf der
Kulturhomepage der Kärntner Landesregierung


Ihr Kulturreferent Landesrat DI Christian Benger
Veranstaltungstipps, Nachlese und Kulturnews aus ganz Kärnten.

kultur.(geheim)tipp

« zurück

Beitrag teilen

kultur.(geheim)tipp

geschrieben am 05.11.2014 05:00

Auch heuer wieder werden am 7. Dezember mit Beginn um 18 Uhr die acht Förderungspreise, die drei Würdigungspreise und der Kulturpreis des Landes im Klagenfurter Stadttheater überreicht.

So vollständig wie bei der Verleihung der Kulturpreise findet man Kärntens Kunstschaffende und Kunstinteressierte selten beisammen. Im Vorjahr platzte das Landesarchiv aus allen Nähten. Martin Kušej musste einen Sessel erklimmen, um in der Menge überhaupt wahrgenommen zu werden, immerhin war er ja der Empfänger des Landeskulturpreises 2013, und ke-Prinzipal Gerhard Lehner nützte die Gelegenheit, dass erstmals seit langem die ausgezeichneten Kulturschaffenden aller Sparten bei der Preisverleihung das Wort ergreifen konnten, zu sehr grundsätzlichen Ausführungen über die Bedingungen der hiesigen Kulturarbeit in Vergangenheit und Gegenwart.

Das Kulturgremium des Landes hatte seine frisch gewonnenen Spielräume dazu verwendet, um die jährliche Verleihung der Landeskulturpreise zu einem Fest für die Kärntner Künstlerinnen und Künstler zu gestalten. Kulturlandesrat Christian Benger will, wie sein Vorgänger, dass die Preisverleihung eine Plattform für die Kärntner Kunst bleibt, und hat aus diesem Grund den Austragungsort deutlich aufgewertet: Am 7. Dezember mit Beginn um 18 Uhr, werden die mit jeweils 3.600 Euro dotierten acht Förderungspreise, die drei mit jeweils 6.000 Euro dotierten Würdigungspreise und der Kulturpreis des Landes (14.500 Euro) heuer im Klagenfurter Stadttheater überreicht.

Der Kulturpreis, der 2014 turnusmäßig in der Kategorie Elektronische Medien, Fotografie und Film zu vergeben war, geht dabei an den 1961 in Klagenfurt geborenen Filmproduzenten Helmut Gasser, Gründer des außerordentlich erfolgreichen Produktionsunternehmens Allegro Film GmbH. Mit Würdigungspreisen geehrt werden im Bereich Architektur/Baukultur die Oberdrauburger Althaus Revitalisierungs GesmbH., vertreten durch den langjährig kommunalpolitisch engagierten Ortsentwicklungsspezialisten Franz Jochum, im Bereich Medien/Fotografie/Film, an den in Wien und Lissabon lebenden Kärntner Medienkünstler Herwig Turk und im Bereich Naturwissenschaft/ Technische Wissenschaften an Franz Rendl vom Institut für Mathematik der Universität Klagenfurt.

Michael Cerha

Interessiert? Bleiben Sie mit dem Kulturchannel in Verbindung!

Wir auf Facebook

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie aktuelle News und Veranstaltungen per E-Mail.