Herzlich
Willkommen auf der
Kulturhomepage der Kärntner Landesregierung


Ihr Kulturreferent Landesrat DI Christian Benger
Veranstaltungstipps, Nachlese und Kulturnews aus ganz Kärnten.

Kultur Gewinne(r)

« zurück

Beitrag teilen

Kultur Gewinne(r)

geschrieben am 09.04.2013 10:05

In Zeiten von Kursschwankungen und Einbrüchen am Finanzmarkt steht die Kultur in der neuen Bruecke hoch im Kurs. Dafür sorgen vor allem die vielen Preise, die die Künstler ins Rampenlicht rücken.

Eine Vielfalt an Worten, Bildern und Eindrücken - der Landeskulturpreis 2012, der an Meina Schellander ging, war ein Gewinn für sämtliche Kulturbereiche. Alle Preise und deren feierliche Verleihung werden in der Feber-März-Bruecke in ein neues kulturelles Scheinwerferlicht gerückt.

Der Wert der Kunst ist in Zeiten der Rezession und Krisen eine nicht unberechtigte Frage. Doch Künstler wie der vielfach gefeierte 90er Hans Staudacher oder der 2012 verstorbene H.P. Maya, der posthum von der Stadt Villach den Kulturpreis zugesprochen bekam, bleiben immer hoch im Kurs. Von großem Wert sind auch die elementaren Werkschauen von Heliane Wiesauer-Reiterer in Villach und Klagenfurt oder der Volksbank-Kunstpreis für Birgit Pleschberger.

Nach unten, jedoch nur örtlich gesehen, führt der Weg in den kulturhof:keller in Villach, der unter der Regie von Simone und Martin Dueller zu Grenzgängen nahe der alternativen Kultur einlädt. Literarische Wege können mit einer „Freifahrt“ des Literaturförderpreisträgers Josef Kleindienst eingeschlagen werden und all diese Wege sind noch dazu sehr preiswürdig, wie die Verleihungen der Kärntner Lyrikpreise und des Gert-Jonke-Preises, diesmal als dramatisches Gesamtkunstwerk, beweisen. Den bereits ausgezeichneten Theatermann Patrick Steinwidder wiederum zog es aus der Ferne retour ans Stadttheater Klagenfurt, um es als Regisseur im Bergbaumuseum zu versuchen.

Den richtigen Durchblick sollte man in der Finanzwelt bei den Aktien haben, die Bruecke zeigt anhand der Stipendien des Landes Kärnten, welche Künstler die heißesten Aktien in Sachen Kultur sind. Von großem Wert ist die heimische Architektur, die mit den Landeshochbaupreisen eine entsprechende Würdigung erfährt. Diese Wertschätzung lässt sich nicht nur an einem Höchstmaß der preisgekrönten Kulturvermittlung festmachen, sie wird auch durch die Präsenz von internationalen Architekturausstellungen wie über den mit dem Pritzker-Preis geehrten Portugiesen Álvaro Siza gezeigt.

Kunst und Kultur sind in Kärnten wichtige Währungen, für deren Basis die nötige Stabilität gefunden werden muss. Was man dafür bekommt, wird die nächste Bruecke im April zeigen!

Infos und Bilder: www.bruecke.ktn.gv.at
Redaktion: Michael Herzog/Günther M. Trauhsnig

Interessiert? Bleiben Sie mit dem Kulturchannel in Verbindung!

Wir auf Facebook

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie aktuelle News und Veranstaltungen per E-Mail.