Herzlich
Willkommen auf der
Kulturhomepage der Kärntner Landesregierung


Ihr Kulturreferent Landesrat DI Christian Benger
Veranstaltungstipps, Nachlese und Kulturnews aus ganz Kärnten.

Sommer-BRUECKE

« zurück

Beitrag teilen

Sommer-BRUECKE

geschrieben am 07.08.2015 09:00

Aktuelle Doppel-Doppelausgabe der Kulturzeitschrift des Landes ist 80 Seiten stark und befasst sich mit dem Thema „Literatur und Sommer-Kultur“ in Kärnten.

Die Umstände, die dazu führten, dass die BRUECKE zwei Monate nicht erschienen ist, hatten mit den finanziellen Rahmenbedingungen, die Kärnten im Frühjahr betrafen, zu tun. Durch den verfügten Zahlungsstopp sämtlicher Ermessensausgaben Ende März mussten auch alle Arbeiten für die Juni/Juli Ausgabe der BRUECKE eingestellt werden. Erst nach Freigabe der Budgetmittel konnte das Bauen der BRUECKE wieder aufgenommen und fortgesetzt werden.

Auf diese in der BRUECKE-Geschichte einmalige Sondersituation ist nun mit einer besonderen Lösung reagiert worden. So wurde eine umfangreiche Sommer BRUECKE - sozusagen eine Doppel-Doppel-Nummer - gestaltet, in der sowohl die für Juni/Juli vorgesehenen noch immer aktuellen Themen als auch redaktionelle Beiträge, die für die August/September Ausgabe geplant waren, vorzufinden sind. Die daher besonders starke und 80 Seiten umfassende BRUECKE ist schwerpunktmäßig den Themen Literatur und Sommer-Kultur gewidmet.

Den Literatur-Berichten vorangestellt sind zwei Auf.ge.worfen-Positionen, in denen sich die gegenwärtige Klagenfurter Stadtschreiberin Gertraud Klemm und der ehemalige Klagenfurter Stadtschreiber Karsten Krampitz unterschiedlich zum Thema Writer in Residence äußern. In einem Überblicksartikel zur literarischen Entwicklung in Kärnten wird der Frage, warum gerade aus dem provinziellen Kärnten stammende Schriftsteller den deutschsprachigen Literaturkanon so nachhaltig mitprägen, nachgegangen. Im Beitrag Geburtstagskind Christine Lavant 1915-1973 wird die herausragende Kärntner Dichterin und nach wie vor singuläre Erscheinung im Literaturbetrieb gewürdigt. Auch wird über den Gert-Jonke-Preis 2015 sowie den Kärntner Dichter und Prosaautor Axel Karner berichtet.

In der Rubrik Aus.der.Sammlung wird eine Chaiselongue, die im Klagenfurter Robert-Musil-Literatur-Museum steht und dort exemplarisch Kärntner Literatur-Geschichten erzählt, gezeigt.

In der Vorlese.Prvo Branje werden anlassbezogen der Text Alles Gute Christine oder Würdelose Versuche einen Ehrentag zu begehen von Gerhard Hammerschmied und Auszüge aus dem Roman Die Farbe des Granatapfels von Anna Baar, aus dem sie auch in der Finalrunde des heurigen Bachmannpreis gelesen hat, sowie aus den Werken von Axel Karner vorgestellt.

Im zweiten Schwerpunkt zur Sommer-Kultur wird ein Überblick gegeben, ein Blick über die Grenzen nach Slowenien sowie Oberitalien geworfen und der Leser mit auf eine spannende Reise durch die abwechslungsreiche Ausstellungslandschaft Kärntens genommen. In etlichen Beiträgen werden die überraschend zahlreichen, vielfältigen und hochwertigen Ausstellungen nähergebracht und damit Lust auf Sommer-Kulturausflüge gemacht.

Die Horizonte und die umfangreich aufgelisteten Kulturtermine bieten die gewohnte BRUECKE-Servicequalität und verschaffen zusätzliche gute Einblicke in das kulturelle sommerliche Leben.

Rückfragehinweis: Unterabteilung Kunst und Kultur
Redaktion: Waste/Zeitlinger

Interessiert? Bleiben Sie mit dem Kulturchannel in Verbindung!

Wir auf Facebook

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie aktuelle News und Veranstaltungen per E-Mail.