Herzlich
Willkommen auf der
Kulturhomepage der Kärntner Landesregierung


Ihr Kulturreferent Landesrat DI Christian Benger
Veranstaltungstipps, Nachlese und Kulturnews aus ganz Kärnten.

Von der Brücke ins Wasser

« zurück

Beitrag teilen

Von der Brücke ins Wasser

geschrieben am 05.05.2008 17:52

Im Mai startet „Die Brücke“ eine Erlebnisreise. WasserLeben rund um den Millstätter See und viele weitere Kulturhöhepunkte zwischen den Kärntner Gewässern laden ein, den künstlerischen Spuren, welche rund um das Wasser stattfinden, zu folgen.

Im Mai geht das Kulturmagazin „Die Bruecke“ auf die Suche nach dem Ursprung des Lebens und findet eine Erklärung dafür im Element Wasser. Bereits in der Antike wurde die Bedeutung des Wassers von Thales v. Milet erkannt und als Kern allen Lebens beschrieben. Da Kärnten ein Land des Wassers ist, tritt die Brücke gemeinsam mit dem Projektmanager der Landeskulturabteilung, Mario Waste, eine Erlebnisreise zu verschiedenen Wasserregionen an. Die Spurensuche führt die Leser von den Gletschern des Oberen Mölltales (WasserGold) über das Lieser- und Maltatal (WasserKraft) mit den einzigartigen Bründln und Quellen bis zum WasserLeben am wasserreichsten See des Landes, dem Millstätter See (Eröffnung 17. Mai). So gibt die aktuelle Ausgabe bereits einen Vorgeschmack, welche Angebote die Natur und auch die Kultur für die Besucher im Sommer in der Region um den See bereithalten.
Als Leitsymbol fungiert eine vernetzte Licht-Raum-Installation, bestehend aus Lichtsegeln, welche die Besucher zu den einzelnen Standorten begleitet sowie die Bewegung des Wassers und unsere Lebensräume genauer beleuchtet. Ein weiteres markantes Zeichen für die zwei Jahre umfassende Ausstellungsreihe rund um den See ist die Objektinstallation „Nasszelle“ von Markus Hofer, die sich wie auch alle weiteren rauminstallativen Bespielungen und Bilder mit dem Werkstoff Wasser als künstlerisches Handlungsfeld beschäftigt.

Aber auch das Theater und die Bühnen nähern sich im Sommer dem Wasser. „Sehnsucht ahoi“ überrascht durch die Vermischung von Musik, Tanz, Performance und Multimedia und lädt die Besucher am Millstätter See zum Staunen, Spüren, Schauen und Begreifen ein. Die „EngelFragmente“ von Andrea K. Schlehwein überträgt die tänzerische Intensität von Natur und Kultur von der Wasserstadt Millstatt an eine weitere WasserKünstlerstadt, nach Gmünd. Die „Aida“ wiederum feiert mit der Musik von Elton John am Wörthersee ihre österreichische Uraufführung. Während Berg im Drautal mit dem Theatertreffen „Focus 08“ zum grenzenlosen Vergnügen einlädt, Theatergruppen aus den verschiedensten Teilen der Welt kennen zu lernen.

Natürlich richtet sich auch dieses Mal der Blick der Brücke über die Grenzen hinaus. Die Kulturreise führt die Leser nach Großbritannien in die Hafenstadt und Heimat der Beatles, nach Liverpool, die sich neben Stavanger zur europäischen Kulturhauptstadt 2008 herausputzte und mit über 350 Veranstaltungen zwischen den renovierten Docks mit interessanten Museen und Galerien lockt. Nahe liegender ist sicherlich der „Schwung der Farben“ von Beppo Pliem, dem die Brücke einen Atelierbesuch im Rosental abstattete und der mit Roswitha Wulz im kultur-forum-amthof in Feldkirchen ausstellt. Wer lieber zu Hause bleiben will, ist selber schuld, kann sich aber die Zeit mit den Buch- oder Kinotipps, CD, DVD oder Sternstunden im TV mit den Stars von Josefine Baker über Andre Heller bis zu Peter Sellars bestens vertreiben oder noch einmal den unvergesslichen Künstlern Sonja Franz und Hans Piccottini, der am Millstätter See das erste Kärntner Sommeratelier gegründet hatte, gedenken.

Es lohnt sich also auch im Mai mit der Brücke voller erfrischender Kulturberichte und mit den aktuellsten Terminen zu den verschiedenen Galerien und Veranstaltungen „einzutauchen“ und, nachdem man eine Zeit lang im oder „unter Wasser“ verbracht hat, erst im Juni mit Erscheinen der nächsten Brücke wieder aufzutauchen.

Rückfragehinweis: Landeskulturabteilung Kärnten/DIE BRUECKE–kaernten.kunst.kultur
Redaktion: Michael Herzog/Günther M. Trauhsnig

Interessiert? Bleiben Sie mit dem Kulturchannel in Verbindung!

Wir auf Facebook

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie aktuelle News und Veranstaltungen per E-Mail.