Herzlich
Willkommen auf der
Kulturhomepage der Kärntner Landesregierung


Ihr Kulturreferent Landesrat DI Christian Benger
Veranstaltungstipps, Nachlese und Kulturnews aus ganz Kärnten.

Wasser in Bewegung

« zurück

Beitrag teilen

Wasser in Bewegung

geschrieben am 05.05.2008 17:50

Intensive Bewegungen führen vom WasserLeben Millstatt zurück in die WasserKünstlerStadt Gmünd. Die internationale Theaterproduktion EngelFragmente schlägt hohe Wellen und blickt tief in die Seele der Tanzbewegungen.

Sieben Leuchttürme und eine Besucherflut. Sieben WasserLebenGemeinden und ein Netzwerk aus Licht, das die Reisenden sicher auf ihrer Fahrt um und über den Millstätter See zu faszinierenden WasserErlebnisZielen lotst. Eintauchen. Untertauchen.Auftauchen! Sichtung und Peilung der Ortschaften ermöglichen die LichtSegel. Kärnten setzt WasserZeichen und eröffnet den Sprung ins verlockende Nass ab 17. Mai. Mit dem Mix aus echter Natur und fantastischen Welten, interaktiven Wasserspielen und dem Aktivprogramm für die ganze Familie führt WasserLeben 08/09 die erfolgreiche Erlebnis- Reise von WasserGold 04/05 (Mölltal- /Großglockner) und WasserKraft 06/07 (Gmünd/Lieser- und Maltatal) fort. Die Verbundenheit der Regionen verstärkt in diesem Jahr ein in Millstatt gebrauter kostbarer Tropfen künstlerischen Herzbluts, der in der WasserKünstlerstadt Gmünd dem Genießer in die Seele rinnen wird: Andrea K. Schlehwein (AKS), die international ausgezeichnete Tänzerin und Choreografin, schenkt Kärnten eine Uraufführung!

Die tanz|theater|produktion EngelFragmente bringt am 30. und 31. Mai in der Lodronschen Reitschule dem Publikum das Dilemma der zwei Seelen in einer Brust nahe: Wie es ist, nicht aus seiner eigenen Haut zu können, obwohl man sich in dieser nicht (mehr) wohl fühlt, verdeutlicht ein imaginäres ICH, dargestellt von den Tänzerinnen AKS und Julia Hechenblaikner – mit Plastik auf nackter Haut! Ein schwarzer Trenchcoat und ein weißer, im Material unserer Zeit. Ein stark sinnlicher Kontrast, der vor allem fühlbar wird in der Intensität der tänzerischen Bewegung. Stoffliche Transparenz leitet den Blick in das Gemüt, das, getrieben von der Wucht kindlicher Sehnsucht, nach Zärtlichkeit und Zugehörigkeit in dieser Welt des Widerspruchs sucht. ES und SIE ergänzen sich im emotionalen und räumlichen Extrem, die Worte der Schauspielerin (Eleonore Schäfer) werden nicht als die verbindende innere Stimme erkannt, ihr leises Angebot nicht wahrgenommen. Akustisch wie optisch autonom präsentieren sich die neun Fragmente der Produktion als Solo, Duo oder Trio und ergeben aneinander gereiht dennoch ein nahtloses Ganzes.

Das Team um AKS adaptierte aus Eigenmitteln einen Probenraum im Stift Millstatt, um das Projekt umsetzen zu können, denn Proberäume für die freie Tanzszene sind in Kärnten rar. Und frei ist Andrea Schlehwein, die sich in 20 Jahren konsequent gelebter Freiberuflichkeit jene Flexibilität und Unabhängigkeit bewahrt hat, die es braucht, um nicht von äußeren Zwängen im künstlerischen Ausdruck gelähmt zu werden. So kann sie mit ähnlich Denkenden zusammenarbeiten und realisierte etwa mit dem Freyer Ensemble, dem sie seit 1996 angehört, vielbeachtete Produktionen: Helmut Lachenmanns Das Mädchen mit den Schwefelhölzern (UA, Staatsoper Hamburg), Verdis Requiem (Deutsche Oper Berlin), die h-Moll-Messe von Bach und Berlioz’ Faust Verdammnis (Los Angeles Opera). Die studierte Germanistin bringt sich auch verstärkt in Regieteams ein und setzte im Stadttheater Klagenfurt u. a. 2004 Francesco Cavallis Il Giasone erfolgreich in Szene.

Mit EngelFragmente beweist die in Japan aufgewachsene Künstlerin erneut ihr schöpferisches Ausnahmetalent: Bühne, Licht, Sound, Inszenierung und Text tragen ihre Handschrift. Die Produktion, unterstützt vom Land Kärnten, dem Kunstministerium, der Gemeinde und privaten Sponsoren, geht nach der Premiere in Österreich, in Deutschland und Serbien auf Tournee und wird auch in Venezuela (Herbst 2008) und in Indonesien (2009) gastieren.
Lidija Preveden

Interessiert? Bleiben Sie mit dem Kulturchannel in Verbindung!

Wir auf Facebook

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie aktuelle News und Veranstaltungen per E-Mail.