Herzlich
Willkommen auf der
Kulturhomepage der Kärntner Landesregierung


Ihr Kulturreferent Landesrat DI Christian Benger
Veranstaltungstipps, Nachlese und Kulturnews aus ganz Kärnten.

Kulturpreis des Landes geht an die Volkskultur

« zurück

Beitrag teilen

Kulturpreis des Landes geht an die Volkskultur – Verleihung am 15. Dezember 2016 im Stift Ossiach

geschrieben am 01.12.2016 10:53

Kulturlandesrat Christian Benger: „Kärnten ist Kunst- und Kulturland weit über seine Grenzen hinaus. Wo Kunst und Kultur stattfinden, findet auch wirtschaftliche Entwicklung statt“


Heute, Donnerstag, wurden in der Sitzung der Landesregierung die diesjährigen Kulturpreisträger beschlossen. Der Kulturpreis des Landes geht an die Volkskultur. Der Musik-Ethnologe Engelbert Logar erhält auf Vorschlag des Kulturgremiums den Preis. „Mit der Verleihung des Kulturpreises wird die gesamte Vielfalt der Kärntner Kultur gewürdigt. Es ist ein klares Zeichen dafür, dass Kunst und Kultur in jeder Form einen hohen Stellenwert hat“, so Benger. 
Mit dem Kulturpreis des Landes und den Förderungs- und Würdigungspreisen wolle man die Wertschätzung von Seiten des Landes für besondere Leistungen ausdrücken. Mit der Preisverleihung sollen laut Benger jene die Bühne erhalten, die mit ihren schöpferischen Fähigkeiten besondere künstlerische und kulturelle Pflöcke im Land einschlagen. Kunstschaffende sind für den Kulturreferenten die „Baumeister der kulturellen Identität eines Landes“. Die Auswahl der jeweiligen Preisträger wird in den Fachbeiräten des Kärntner Kulturgremiums getroffen. Die Verleihung wird am Donnerstag, 15. Dezember 2016 um 18.00 Uhr im Stift Ossiach erfolgen, die Vorbereitungen laufen. 
Die Kulturpreisträger sind: 
- Kulturpreis des Landes Kärnten (Bereich: Volkskultur): Mag. phil. Dr. phil. Engelbert LOGAR 
- Würdigungspreis des Landes Kärnten (Bereich: Literatur): Antonio FIAN 
- Würdigungspreis des Landes Kärnten (Bereich: Geistes- und Sozialwissenschaften): Univ.-Prof. i. R. Dr. Johann STRUTZ 
- Würdigungspreis für besondere Leistungen auf dem Gebiet der Architektur und für Verdienste um die Baukultur: DI Markus LACKNER 
- HEUER NEU im Schwerpunktjahr „Freie Kulturinitiativen“ Anerkennungspreis für besondere Leistungen im Bereich der freien Kulturarbeit: Verein Innenhofkultur, vertreten durch Raimund SPÖCK 
- Förderungspreis für Bildende Kunst: Mag. Céline STRUGER 
- Förderungspreis für Darstellende Kunst: Leonie HUMITSCH, BA 
- Förderungspreis für Elektronische Medien, Fotografie und Film:     MMagª.art. Katharina Gruzei
- Förderungspreis für Literatur: Verena GOTTHARDT 
- Förderungspreis für Musik: Mag. Igor GROSS 
- Förderungspreis für Volkskultur: BlechReiz Brass Quintett, vertreten durch Hannes Burgstaller, Martin Kohlweiss, David Zuder, Nico Samitz u. Peter Kosz 
- Förderungspreise für Wissenschaft (Bereich: Geistes- u. Sozialwissenschaften): MMag. Daniel WUTTI; (Bereich: Naturwissenschaften/Technische Wissenschaften): Mag. rer. Nat. Michaela MÜLLER 

Rückfragehinweis: Büro LR Benger 
Redaktion: Robitsch/Böhm 

Interessiert? Bleiben Sie mit dem Kulturchannel in Verbindung!

Wir auf Facebook

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie aktuelle News und Veranstaltungen per E-Mail.