Herzlich
Willkommen auf der
Kulturhomepage der Kärntner Landesregierung


Ihr Kulturreferent Landesrat DI Christian Benger
Veranstaltungstipps, Nachlese und Kulturnews aus ganz Kärnten.

Kulturzeitschrift

« zurück

Beitrag teilen

Literatur und Festivals

31.05.2017 11:21

Sie halten das erste Stück eines neuen BRÜCKE-Bauabschnittes in Ihren Händen. Auf Basis Ihrer zahlreichen und wegweisenden Antworten auf die Leserbefragung werden wir Stein auf Stein Kärntens kulturelles Print-Bauwerk weiter wachsen lassen. Seit 1975 ist DIE BRÜCKE ein Medium - ein Mittler - zwischen Menschen sowie deren geistigen und kulturellen Kräften. Sie ist seit Anbeginn Sinnbild und Werkzeug für den wechselseitigen Austausch und die Verbindung - auch über mögliche Grenzen <im Kopf> hinweg. So bringt es auch der untenstehende, in Brückenform gegossene Leitgedanke der ersten Chefredakteurin Miriam Raggam-Lindquist zum Ausdruck. 

VORLESE.PRVO BRANJE

31.05.2017 11:21

die 3 Vorlesen anlässlich des Literatur-Schwerpunktes: mit Rebekka Scharf "Adorata", Christine Lavant "Gedichte aus dem Nachlass" und Isabella Straub "Wer hier schlief".

peter krawagna naturabstraktion in österreich

31.05.2017 11:20

was tun, wenn das ding in den bildern von peter krawagna nicht gleich zu erkennen ist?
dieses problem ist nicht neu. es begleitet die malerei so lange es die auflösung der form gibt. in der österreichischen sonderentwicklung der naturabstraktion wird es wichtig.

sieht man das oeuvre von peter krawagna im kontext der österreichischen moderne, lässt sich die situation so systematisieren: 

Kunst abseits der Galerien und Museen

31.05.2017 11:20

Über Street Art, Wasserspiele, Bodypainting und Urban Knitting ... ein Kaleidoskop der kreativen Interventionen in Kärntens öffentlichem Raum und Kunst außerhalb musealer Räume. 

Ingeborg Bachmann in der Klischeeanstalt

31.05.2017 11:20

„Ob genannte Anstalt, deren Inhaber weder der NSDAP noch einer ihrer militärischen Gliederungen angehörte, plant mit dem hierzu notwendigen und bereits sicher gestellten Personal, die Herausgabe einer wöchentlich erscheinenden überparteiischen Kärntner illustrierten Zeitung deren Inhalt sich ausschliesslich auf die Ansprüche der breiten Masse abstimmen wird und so in Bild und Schrift für ein freies demokratisches Kärnten im neuen unabhängigen Staate Österreich einzutreten.“

So beginnt das Schreiben des Inhabers der Klischeeanstalt in der Burggasse 8 mit Betrieb in der Hagenstraße 3, Roman Ritter, an die britische Militärregierung, Abteilung Presse Klagenfurt; datiert 6.5.1945, zwei Tage vor dem offiziellen Kriegsende. 

  • 1

Interessiert? Bleiben Sie mit dem Kulturchannel in Verbindung!

Wir auf Facebook

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie aktuelle News und Veranstaltungen per E-Mail.