Herzlich
Willkommen auf der
Kulturhomepage der Kärntner Landesregierung


Ihr Kulturreferent Landesrat DI Christian Benger
Veranstaltungstipps, Nachlese und Kulturnews aus ganz Kärnten.

Detailseite

« zurück

Beitrag teilen

BLICK ZURÜCK. Museums- und Sammlungsgeschichte

13.05.17 - 26.10.17
SCHLOSS BRUCK | Museum der Stadt Lienz, Schloßberg 1, 9900 Lienz


110 Jahre Museum
Einhundertzehn Jahre Museumsgeschichte, vielfältige Sammlungsgebiete und eine wahre Fülle von Objekten bieten Anlass, eine Auswahl aus den Beständen zu zeigen. Schlaglichtartig werden einige Themen und Objektgruppen herausgegriffen und präsentiert. Jeder Raum erzählt seine eigene Kurzgeschichte.
In drei Depots befinden sich über 10.000 inventarisierte Objekte aus verschiedenen Bereichen. Dazu gehören Werke der Kunstgeschichte von der Gotik bis zur Gegenwart – etwa Skulpturen, Gemälde, Grafiken und Fotografien –, archäologische Zeugnisse der Ur- und Frühgeschichte, bedeutende Gegenstände der Regionalgeschichte und die Naturkundliche Sammlung. Objekte aus Volkskunde und Volkskunst, darunter Möbel, Trachten, Fahnen und Geschirr, dokumentieren die Alltags- und Festkultur vergangener Zeiten. Zu den ältesten Beständen gehört die Sammlung von bäuerlichen und gewerblichen Geräten.

„Eulen, Greife & Hühnervögel in Osttirol“

Erneuert und erweitert um zwei Räume, finden sich nun auch naturkundliche Raritäten in der Schau „Eulen, Greife & Hühnervögel in Osttirol“, welche die Leidenschaft des Förster Leo Kranebitter (1939-2016) dokumentiert. Vom kleinen Sperlingskauz über bis hin zu den funkelnden Augen eines mächtigen Steinadlers kann man die heimische Vogelwelt aus der Nähe und im Detail beobachten, wie es in der freien Natur nicht möglich wäre. Leo Kranebitter, aufgewachsen am Perloger-Hof in Oberlienz, war aber nicht nur passionierter Jäger und Präparator, sondern konnte durch seine berufliche Praxis auch viel für die Natur und den Naturschutz Osttirols bewirken und einen großen Beitrag zur Erforschung der Vogelarten des Bezirkes leisten.

„Dem Himmel so nah“

Der Glanz vergangener Zeiten findet sich auch im Rittersaal, der mit der Werkschau „Dem Himmel so nah“ Heilige als Mittler zwischen Gott und Mensch präsentiert. Der Görzer Altar als spätgotisches Schmuckkästchen mit Darstellungen von Leonhard und Paola zeigt die Pracht und Herrlichkeit des Mittelalters ebenso wie das Fahnenbild der Lienzer Bäcker und Müller mit einer Variante des in Tirol so beliebten Gnadenbildes „Maria Hilf“ nach Lucas Cranach und viele weitere Kostbarkeiten aus dem reichen Sammlungsbestand des Museums.

Ausstellungen

Interessiert? Bleiben Sie mit dem Kulturchannel in Verbindung!

Wir auf Facebook

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie aktuelle News und Veranstaltungen per E-Mail.