Herzlich
Willkommen auf der
Kulturhomepage der Kärntner Landesregierung


Ihr Kulturreferent Landesrat DI Christian Benger
Veranstaltungstipps, Nachlese und Kulturnews aus ganz Kärnten.

Detailseite

« zurück

Beitrag teilen

Aspekte. Malerei-Zeichnung-Skulptur-Fotografie. Irene Andessner, Xenia Hausner, Gudrun Kampl, Kiki Kogelnik.

20.05.17 - 30.09.17
Alter Pfarrhof Saak - Galerie Walker, Saak 49, 9611 Nötsch im Gailtal


Der liebevoll von der Familie Walker restaurierte kleine Pfarrhof aus dem Jahre 1757 in Saak bei Nötsch wird 2017 für die Präsentation zeitgenössischer österreichischer Kunst geöffnet und kann zu den Tagen der offenen Türe (20. und 21. Mai, 11 – 17 Uhr) sowie jeden Donnerstagnachmittag bis Ende September besichtigt werden.

Im Zentrum von der ersten Ausstellung mit dem Titel „Aspekte“ steht vor allem das Wirken von Künstlerinnen, deren Arbeiten eine große Vielfalt von künstlerischen und thematischen Fragestellungen beinhalten. Es geht dabei immer wieder um weibliche Identität, wie bei Irene Andessner (*1954), die gerne Rollen berühmter Künstlerinnen erarbeitet und sich im Werk „Madonna del Arte“ in eine Madonnenfigur („Virgen del Arte“, Madonnen in Malaga) verwandelt.

Auch Xenia Hausners (*1951) handbearbeitete Pigmentdrucke zeigen immer wieder Mädchen- und Frauengesichter, die, oft ausschnitthaft, fein und präzise gearbeitet sind und mit unterschiedlichen Dingen des Alltags oder Naturelementen in eine oftmals hintergründige Verbindung gebracht werden.

Auch Gudrun Kampl (*1964) ist im Pfarrhof mit verschiedenen Samtobjekten und Malerei vertreten. Neben der haptischen Sinnlichkeit des Materials entdeckt der Betrachter in ihren handgearbeiteten Objekten immer wieder Anspielungen auf die großen Themen der Menschheit wie Liebe, Erotik, Krieg und Tod.

In der Reihe der bedeutenden österreichischen Künstlerinnen darf hier die vielseitige Künstlerin Kiki Kogelnik (1935 – 1997) nicht fehlen; von ihr werden verschiedene Arbeiten gezeigt. Kogelnik bearbeitete feministische Themen mit viel Witz und Humor und entwarf in den 1970er Jahren ein Frauenbild, in dem weibliche Klischees immer wieder demontiert werden.

Neben den genannten Künstlerinnen und Künstlern sind im alten Pfarrhof noch weitere, verschiedene Positionen zu sehen.

Das diesjährige Thema des Nötscher Museums ist den „Künstlerinnen um den Nötscher Kreis“ gewidmet und ermöglicht ergänzend mit der Ausstellung im kleinen Pfarrhof eine inspirierende Zusammenschau von bedeutenden Frauen in der zeitgenössischen Kunst.

 

Eröffnung: Tage der offenen Tür:

Samstag, 20. Mai 11 – 17 Uhr

Sonntag, 21. Mai 11 – 17 Uhr

Die Ausstellung ist donnerstags von 14.30 - 17 Uhr geöffnet

und nach rechtzeitiger Terminvereinbarung

Ausstellungsdauer bis Ende September

Alter Pfarrhof, Saak 49, A – 9611 Nötsch im Gailtal

Judith Walker: +43 (0) 664 – 3453280

www.galerie-walker.at    office@galerie-walker.at

Ausstellungen

Interessiert? Bleiben Sie mit dem Kulturchannel in Verbindung!

Wir auf Facebook

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie aktuelle News und Veranstaltungen per E-Mail.