Herzlich
Willkommen auf der
Kulturhomepage der Kärntner Landesregierung


Ihr Kulturreferent Landesrat DI Christian Benger
Veranstaltungstipps, Nachlese und Kulturnews aus ganz Kärnten.

Detailseite

« zurück

Beitrag teilen

ECHT? Das Phänomen Fälschung - Sonderveranstaltungen im September

01.09.17 - 30.09.17
Stadtgalerie Klagenfurt, Theatergasse 4, 9020 Klagenfurt am Wörthersee


Donnerstag 21. September 2017

Spezialabend zum Thema „Die enttarnte Fälschung“:

18.30 Uhr Überblicksführung

mit dem Kurator der Ausstellung Dr. Hannes Etzlstorfer

19 Uhr – Publikumsgespräch mit

Dr. Diane Grobe / Direktorin Fälschermuseum Wien

Dr. Ulrike Scholda / Direktorin Rollettmuseum Baden

Mag. Andreas Strohhammer / Chefrestaurator Lentos Museum, Linz

Moderation: Dr. Hannes Etzlstorfer

Kostenbeitrag: 10 Euro

In der Kunstgeschichte hat man das Phänomen Fälschung bislang eher nur am Rande gestreift - oder einfach Nachbardisziplinen überlassen. Dem Kunstmarkt wird zumeist die unliebsame Aufgabe zugeschanzt, Herkunft und Autorschaft von Kunstwerken einwandfrei zu klären. Museen setzen sich hingegen nur gezwungenermaßen mit dem Problem auseinander. Doch es wächst eine neue Generation von Kunstexperten und Museumsfachleuten heran, die in der intensiven Auseinandersetzung mit den unterschiedlichsten Arten von Fälschungen dazu beiträgt, diesem Betrug Einhalt zu gebieten. Zur Klärung grundsätzlicher Fragen „Was bezeichnen wir eigentlich als ein Original?“, „Wie sollen wir mit Fälschungen im Museum umgehen?“ oder „Wie können wir Fälschungen gerade im Zeitalter der Massenreproduzierbarkeit gegenüber den Originalen abgrenzen“ haben wir einige Experten zu einem Podiums- und Publikumsgespräch eingeladen, die aus ihren Erfahrungen berichten:

Frau Dr. Diane Grobe legt den Schwerpunkt auf einige Meisterfälscher, die sie in ihrem Haus anhand von "Originalen" präsentiert, etwa den Schöpfer der vermeintlich echten Hitlertagebücher Konrad Kujau. Frau Dr. Ulrike Scholda vom Rollettmuseum Baden stellt ein besonders skurriles Beispiel einer Geschichtsfälschung vor: Das Museum verwahrt ein großes Porträt des Tiroler Volkshelden und Bauernführers Andreas Hofer – unter dem Röntgenlicht wurde jedoch ein ganz anderer Führer sichtbar... Mag. Andreas Strohhammer hat sich als Restaurator ein sehr kritisches Auge aufs Original bewahrt und war so auch wesentlich an der Enttarnung der Hans-Staudacher-Fälschungen beteiligt, die im Linzer Raum auftauchten. Durch den Abend führt der Kurator der Schau, der Kunsthistoriker Dr. Hannes Etzlstorfer, der sich in Ausstellungen und Publikationen ("echt-falsch") mit dem Thema bereits mehrfach auseinandergesetzt hat.

► Donnerstag 21. September bis Sonntag 24. September 2017

jeweils von 10 bis 18 Uhr – „Kopisten über die Schulter geschaut“

Erleben Sie im Rahmen Ihres Ausstellungsbesuches mit, wie Schritt für Schritt ein Meisterwerk entsteht! Die Innsbrucker Künstlerin und akademische Restauratorin Mag. Irma Wechner baut in einem der Ausstellungräume ihre Staffelei auf und kopiert direkt vor Ort ein Bild aus der Kunstsammlung der Stadt Klagenfurt.

Kostenbeitrag: 7 Euro bzw. 3,50 Euro (ermäßigter) Eintritt

► Jeden Donnerstag im September / 14 Uhr – Spezialführung für SeniorInnen

Kostenbeitrag: 3,50 Euro Eintritt, Führung kostenlos!

► Jeden Sonntag im September / 12 & 14 Uhr – Überblicksführungen

Kostenbeitrag: 7 Euro bzw. 3,50 Euro (ermäßigter) Eintritt, Führung kostenlos!

Ausstellungen

Interessiert? Bleiben Sie mit dem Kulturchannel in Verbindung!

Wir auf Facebook

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie aktuelle News und Veranstaltungen per E-Mail.