Herzlich
Willkommen auf der
Kulturhomepage der Kärntner Landesregierung


Ihr Kulturreferent Landesrat DI Christian Benger
Veranstaltungstipps, Nachlese und Kulturnews aus ganz Kärnten.

Detailseite

« zurück

Beitrag teilen

NEUJAHRSKONZERT - Wiener Klassik im Dialog mit Tango

07.01.18 von 18:00 bis 20:00
Kulturni dom Pberk/Bleiburg, Völkermarkter Straße 10, 9150 Bleiburg


Wien und Buenos Aires haben im Laufe der Zeit jeder auf seinem Kontinent den Status einer Kulturhauptstadt erlangt. In den Wiener Gassen entwickelte sich im 18. Jahrhundert die Wiener Klassik, am anderen Ende der Welt lebte durch die Zuwanderung der Tango auf- die Musik der Welt bzw. der Ankommenden die Ihre Traditionen aus allen Teilen der Welt mitbrachten. 

Sowohl Haydn, Mozart als auch Piazzolla setzten ihrer Musikrichtung den Stempel auf. Beide Wiener Klassiker setzten neue Maßstäbe in der klassischen Musik, während Piazolla den ersten Tango auf die Bühne stellte. Für alle drei könnten wir heute sagen, dass sie in einer Art Popstars ihrer Zeit waren.

Das Neujahrskonzert bietet einen Dialog zwischen zwei Welten und zwei Schaffensperioden die ihre Zeitgenossen und Nachkommen prägten.

Der Dirigent, Davorin Mori, der in Wien lebt, folgt den Spuren von Komponisten, Dirigenten und Musikern, die das kulturelle Leben in dieser Stadt geschaffen und geprägt haben. Er will die Wiener Musik in ihre ursprüngliche Form zurückführen. An den Ursprung, so wie alles begann – in Musiksalons, nicht in den großen Konzertsälen, mit kleine Ensembles und nicht mit großen Symphonieorchestern. Am Programm stehen zwei ganz unterschiedliche Stücke, die in einem Zeitabstand von vier Jahren entstanden sind. Die Symphonie 29 in A-Dur von W.A. Mozart und die Symphonie Nr. 44 in E-Mol von Joseph Haydn.

Der Bandoneonist und Akkordeonist Matjaž Balažic und der Dirigent Davorin Mori arbeiten miteinander bereits seit mehr als zehn Jahren. Beide sind große Verehrer des argentinischen Tangos und des Komponisten Astoria Piazolla dessen Konzert für Bandoneon und Orchester, benannt nach dem höchsten Gipfel Argentienes „Aconcague“, das Neujahrskonzert erfrischen wird. Als Kontrast im Programm ist das Ballett Tango – eine Programmkomposition für Streichorchester, die an eine Tangorhapsodie erinnert.

Klassik & alte Musik

Interessiert? Bleiben Sie mit dem Kulturchannel in Verbindung!

Wir auf Facebook

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie aktuelle News und Veranstaltungen per E-Mail.