Herzlich
Willkommen auf der
Kulturhomepage der Kärntner Landesregierung


Ihr Kulturreferent Landesrat DI Christian Benger
Veranstaltungstipps, Nachlese und Kulturnews aus ganz Kärnten.

Detailseite

« zurück

Beitrag teilen

Ensemble Porcia 2017

14.07.17 von 20:00 bis 22:30
Schloss Porcia , Burgplatz 1, 9800 Spittal an der Drau


DER THEATERWAGEN 2017

Ein Männergesangsquartett singt. Wie schön! Da fehlt doch etwas! Da ist kein Tenor besetzt! Spinnen die? – Der Tenor ist plötzlich verstorben, hinterlistiger Weise knapp vor dem wichtigsten Wettbewerb des Landes, wo man doch schon zwei Mal den begehrten, vom Fürsten verliehenen Lorbeerkranz ersungen hat!

 Musik kennt keine Grenzen - oder doch?

  • 01.06.2017 20.00 Uhr in Gmünd
  • 03.06.2017 19.00 Uhr in Spittal
  • 07.06.2017 Schulvorstellung HAK und HLW in Spittal
  • 08.06.2017 und 09.06.2017 Schulvorstellung BG, BRG und BORG in Spittal
  • 15.06.2017 17.00 Uhr in Bad Gastein
  • 16.06.2017 19.00 Uhr in Obervellach
  • 17.06.2017 19.00 Uhr in Spittal
  • 23.06.2017 19.00 Uhr in Lienz
  • 07.07.2017 20.15 in Millstatt
  • 08.07.2017 15.00 Uhr Sportberg Goldeck
  • 23.07.2017 19.00 Uhr Kötschach-Mauthen
  • 24.07.2017 18.00 Uhr Humanomed in Althofen
  • 26.07.2017 20.30 Uhr in Seeboden
  • 11.08.2017 19.00 Uhr in Mühldorf
  • 19.08.2017 18.00 Uhr in Spittal

ENSEMPLE:PORCIA "ÜBERRASCHUNGS-MENÜ"

STAUNEN

Der kleine, feine Zwischengang "Lachen im Keller" erhebt sich bereits die dritte Saison als Überraschungs-Menü aus dem Keller auf die Bühne im Schloss bei freiem Eintritt - sichern Sie sich bitte rechtzeitig ihre Platzkarte!

Gruß aus der Lachküche!

Achtung: Wir übernehmen keine Garantie, Gerichte werden mit Deckel serviert und erst im Augenblick Ihrer erwartungsvollen Augen gelüftet. Das unberechenbare Nachthumormenü. Bitter, süß, sauer, heiß und kalt - alles ist möglich, aber nix ist fix! Lassen Sie es sich munden!

  • 11.08.2017 22:30
  • 18.08.2017 22:30
  • 25.08.2017 22:30

DER VERSCHWENDER von Ferdinand Raimund

KOMÖDIE: IM SCHLOSS PORCIA

PREMIERE: 14.07.2017, 20:00 Uhr

Sind Sie der Meinung, dass alle Reichen Kotzbrocken sind? Oder gibt es da auch Verrückte, denen das Geld an sich nicht wichtig ist, sondern nur, dass sie damit Schönes bewirken können?  Ist dieses Leben nicht ein Seiltanz zwischen Schicksal, Absicherung, Glück und Abgrund?  Herr von Flottwell verdankt seinen Reichtum - dem Glück und klugen Börsenspekulationen? Fast: Flottwell verdankt alles der Liebe einer verrückten Fee. Er ist aber auch ein zauberhafter Mensch: Großzügig, freigebig, mit allem verschwenderisch. Mit Geld wie mit Gefühlen, mit Liebe wie mit Wut. Er schart um sich ein Sammelsurium von skurrilen Typen. Wirklich treuen Freund hat er nur einen, den einfachsten unter allen, den Tischler Valentin, der alles was schief ist, gerade hobelt.

  • 14.07.2017 20:00
  • 18.07.2017 20:30
  • 21.07.2017 20:30
  • 28.07.2017 20:30
  • 29.07.2017 17:00
  • 03.08.2017 20:30
  • 10.08.2017 20:30
  • 16.08.2017 20:30
  • 19.08.2017 20:30
  • 24.08.2017 20:30
  • 30.08.2017 20:30

Regie: Angelica Ladurner

Musik: Ossy Pardeller

Ausstattung: Eva Praxmarer | Mareile von Stritzky

ASCHENPUTTEL von Angelica Ladurner nach dem Märchen der Gebrüder Grimm

KOMÖDIE: IM SCHLOSS PORCIA

PREMIERE: 15.07.2017, 17:00 Uhr

Kinder, nehmt Eure Eltern und Großeltern an der Hand und kommt zu uns ins Schloss! Wir wollen miteinander träumen. Denn in jedem von uns steckt ein Aschenputtel:

 Wir haben so oft das Gefühl, nicht geliebt zu sein, nicht gut genug zu sein. Stress total. Du auch? Wir wären so gerne am Ball dieses Lebens in den Armen eines Prinzen - selber Prinzessin. Dann lassen wir alle Asche, alles Unschöne hinter uns und drehen uns schwebend im Kreis. Aber nur, wenn wir die richtige Liebe finden, sonst dauert alles nur bis Mitternacht! Hast Du ein Herz, das träumen und richtig liebhaben kann? Dann schaffen wir das! Wir ziehen gläserne Schuhe an, zerbrechlich aber standfest – wie man damit tanzen kann! Die ganze Nacht und ein ganzes Leben lang!

  • 15.07.2017 17:00
  • 20.07.2017 17:00
  • 22.07.2017 17:00
  • 25.07.2017 17:00
  • 27.07.2017 17:00
  • 03.08.2017 17:00
  • 05.08.2017 17:00
  • 08.08.2017 17:00
  • 10.08.2017 17:00
  • 17.08.2017 17:00
  • 19.08.2017 17:00
  • 22.08.2017 17:00
  • 24.08.2017 17:00
  • 29.08.2017 17:00
  • 31.08.2017 17:00 

Regie: Katharina Schwarz

Musik: Ossy Pardeller

Ausstattung: Eva Praxmarer | Mareile von Stritzky

PENSION SCHÖLLER von Carl Laufs, Wilhelm Jacoby in einer Fassung von Hugo Wiener

KOMÖDIE: IM SCHLOSS PORCIA

PREMIERE: 20.07.2017, 20:30 Uhr

Halten Sie sich für verrückt? Nein? Ah, Sie sind normal! Verzeihung! Ist das denn ein Kompliment, wünschenswert? Was ist schon verrückt?

Der Unterschied zwischen verrückt, interessant und extravagant ist schwer zu definieren. Wir könnten doch in eine Parlamentssitzung, auf ein Zeltfest oder an den Wörthersee gehen und schauen, wen wir dort für normal und wen wir für verrückt halten. Nein - o, Verzeihung, das war jetzt respektlos. Gut – gehen wir also in eine Pension und schauen uns dort die Leute an. Ja, oder kommen Sie zu uns ins Schloss und sehen sich die Pension Schöller an!

Und dann werden Sie sich ja ganz leicht tun mit der Antwort zur oben gestellten Frage. Viel Vergnügen meine Herr- und Damenschaften!

  • 20.07.2017 20:30
  • 22.07.2017 20:30
  • 27.07.2017 20:30
  • 29.07.2017 20:30
  • 01.08.2017 20:30
  • 09.08.2017 20:30
  • 12.08.2017 20:30
  • 18.08.2017 20:30
  • 22.08.2017 20:30
  • 25.08.2017 20:30
  • 26.08.2017 19:00
  • 29.08.2017 20:30

  • Regie: Dominik Paetzholdt

Ausstattung: Eva Praxmarer | Mareile von Stritzky

ACHTUNG DEUTSCH von Stefan Vögel

KOMÖDIE: IM SCHLOSS PORCIA

PREMIERE: 25.07.2017, 20:30 Uhr

Ein Deutscher, ein Italiener, ein Syrer, eine Französin und ein Wiener in einer WG!

Das kann nur gut gehen, in Zeiten wie diesen, wo Toleranz, Völkerverständigung, Europabewusstsein und Meinungsfreiheit so tief in den Herzen der Menschen verankert sind! Auch diese alten Vorurteile gegen die pingeligen Deutschen - na also die gibt es schon gar nicht mehr. Oder die Meinung, dass die Österreicher faul und versoffen sind. Bitte woher denn! Und die Italiener sind Machos? Nana, wie kommt man denn auf sowas? Und die kleinen Französinnen sind sexbesessene Biester?

Ach, naja...

Wer kann denn wirklich etwas gegen die hochgebildeten Syrer haben, die hier auf Aufenthaltsgenehmigung hoffen. Und wer behauptet, die Piefkes wären humorlos? Alles Vorurteile!! Haben Sie eine Ahnung!

  • 25.07.2017 20:30
  • 26.07.2017 20:30
  • 02.08.2017 20:30
  • 05.08.2017 20:30
  • 08.08.2017 20:30
  • 11.08.2017 20:30
  • 12.08.2017 19:00
  • 15.08.2017 20:30
  • 17.08.2017 20:30
  • 23.08.2017 20:30
  • 26.08.2017 20:30
  • 31.08.2017 20:30

Regie: Christine Wipplinger

Ausstattung: Eva Praxmarer | Mareile von Stritzky

OLIVER 2.0 von Folke Braband

KOMÖDIE: IM SCHLOSS PORCIA

IN DER SALAMANCA GALERIE

Mit einer Ausstellung von Ján Vasilko

in Kooperation mit dem STRABAG KUNSTFORUM

 Die Ausstellung ist jeweils eine Stunde vor Beginn der Vorstellung im Salamanca Keller

 Premiere und Vernissage 16. Juli 2017

Mist, Mist, Mist! Die Beziehung ist gerade zerbrochen, denn mit Oliver kann man nicht zusammen leben! Eigentlich mit gar keinem Mann! Nie sind sie so, wie wir Frauen uns das wünschen! Keiner kocht wie ein Gott, räumt dann die Küche auf, putzt noch schnell die Wohnung und ist danach noch eine echte Granate im Bett.

Die Männer sind ein Auslaufmodell. Also dann die innovative Lösung aus dem Internet: Eine künstliche Intelligenz, ein entzückender Roboter! Der macht alles und erklärt auch noch, bevor er kochen geht, die Geschichte des Boeuf Stroganoff! Auch der Vater, der sich gerade auf Frau umoperieren lässt, ist durchaus angetan von den neuen Möglichkeiten.

Die Segnungen der modernen Technik sind einfach grenzenlos! Fragen Sie doch Ihre Siri!

  • 16.07.2017 19:00
  • 17.07.2017 19:00
  • 23.07.2017 19:00
  • 24.07.2017 19:00
  • 30.07.2017 19:30
  • 31.07.2017 19:00
  • 06.08.2017 19:00
  • 07.08.2017 19:00
  • 13.08.2017 19:00
  • 14.08.2017 19:00
  • 20.08.2017 11:00
  • 21.08.2017 19:00
  • 27.08.2017 19:00
  • 28.08.2017 19:00

Regie: Alexander Kratzer

Ausstattung: Eva Praxmarer | Mareile von Stritzky

MUSICBANDA FRANUI & NIKOLAUS HABJAN

"DOCH BIN ICH NIRGEND, ACH! ZUHAUS"

Der meisterhafte Puppenspieler und die gefeierte Musicbanda benötigen nur wenig, um einen besonderen Musiktheaterabend auf die Bühne zu bringen: 1 Tisch, 1 Koffer, 2 Puppen, 6 Blasinstrumente, Geige, Kontrabass, Hackbrett und Harfe.

Das Publikum erwartet ein Abend voll musikalischer Tiefe und theatralischer Wucht: Im Zusammenspiel von Musik, Wort und Puppe wird dem Wanderer nachgespürt, einer gleichermaßen bewunderten wie gehassten Symbolfigur, die alles hinter sich lässt, um sich auf die Suche zu begeben, ohne das Ziel auch nur zu erahnen. Ein Sinnsuchender, der bei Franz Schubert „vom Gebirge her“ kommt und bei Robert Walser zwischen den Zeilen seines Bleistiftgebietes hervorlugt: „Ich soll mich finden, sagt mir das Gestirn. Mich finden? Müßt’ ich mich da nicht vorher verlieren?“

20.08.2017 20:30:00

Konzept, Dramaturgie:

Nikolaus Habjan, Markus Kraler, Andreas Schett

Komposition: Markus Kraler/Andreas Schett nach Franz Schubert, Robert Schumann,

Johannes Brahms und Gustav Mahler

Texte von Robert Walser und Jürg Amann sowie LiedtexteDER THEATERWAGEN 2017

Ein Männergesangsquartett singt. Wie schön! Da fehlt doch etwas! Da ist kein Tenor besetzt! Spinnen die? – Der Tenor ist plötzlich verstorben, hinterlistiger Weise knapp vor dem wichtigsten Wettbewerb des Landes, wo man doch schon zwei Mal den begehrten, vom Fürsten verliehenen Lorbeerkranz ersungen hat!

 Musik kennt keine Grenzen - oder doch?

  • 01.06.2017 20.00 Uhr in Gmünd
  • 03.06.2017 19.00 Uhr in Spittal
  • 07.06.2017 Schulvorstellung HAK und HLW in Spittal
  • 08.06.2017 und 09.06.2017 Schulvorstellung BG, BRG und BORG in Spittal
  • 15.06.2017 17.00 Uhr in Bad Gastein
  • 16.06.2017 19.00 Uhr in Obervellach
  • 17.06.2017 19.00 Uhr in Spittal
  • 23.06.2017 19.00 Uhr in Lienz
  • 07.07.2017 20.15 in Millstatt
  • 08.07.2017 15.00 Uhr Sportberg Goldeck
  • 23.07.2017 19.00 Uhr Kötschach-Mauthen
  • 24.07.2017 18.00 Uhr Humanomed in Althofen
  • 26.07.2017 20.30 Uhr in Seeboden
  • 11.08.2017 19.00 Uhr in Mühldorf
  • 19.08.2017 18.00 Uhr in Spittal

ENSEMPLE:PORCIA "ÜBERRASCHUNGS-MENÜ"

STAUNEN

Der kleine, feine Zwischengang "Lachen im Keller" erhebt sich bereits die dritte Saison als Überraschungs-Menü aus dem Keller auf die Bühne im Schloss bei freiem Eintritt - sichern Sie sich bitte rechtzeitig ihre Platzkarte!

Gruß aus der Lachküche!

Achtung: Wir übernehmen keine Garantie, Gerichte werden mit Deckel serviert und erst im Augenblick Ihrer erwartungsvollen Augen gelüftet. Das unberechenbare Nachthumormenü. Bitter, süß, sauer, heiß und kalt - alles ist möglich, aber nix ist fix! Lassen Sie es sich munden!

  • 11.08.2017 22:30
  • 18.08.2017 22:30
  • 25.08.2017 22:30

DER VERSCHWENDER von Ferdinand Raimund

KOMÖDIE: IM SCHLOSS PORCIA

PREMIERE: 14.07.2017, 20:00 Uhr

Sind Sie der Meinung, dass alle Reichen Kotzbrocken sind? Oder gibt es da auch Verrückte, denen das Geld an sich nicht wichtig ist, sondern nur, dass sie damit Schönes bewirken können?  Ist dieses Leben nicht ein Seiltanz zwischen Schicksal, Absicherung, Glück und Abgrund?  Herr von Flottwell verdankt seinen Reichtum - dem Glück und klugen Börsenspekulationen? Fast: Flottwell verdankt alles der Liebe einer verrückten Fee. Er ist aber auch ein zauberhafter Mensch: Großzügig, freigebig, mit allem verschwenderisch. Mit Geld wie mit Gefühlen, mit Liebe wie mit Wut. Er schart um sich ein Sammelsurium von skurrilen Typen. Wirklich treuen Freund hat er nur einen, den einfachsten unter allen, den Tischler Valentin, der alles was schief ist, gerade hobelt.

  • 14.07.2017 20:00
  • 18.07.2017 20:30
  • 21.07.2017 20:30
  • 28.07.2017 20:30
  • 29.07.2017 17:00
  • 03.08.2017 20:30
  • 10.08.2017 20:30
  • 16.08.2017 20:30
  • 19.08.2017 20:30
  • 24.08.2017 20:30
  • 30.08.2017 20:30

Regie: Angelica Ladurner

Musik: Ossy Pardeller

Ausstattung: Eva Praxmarer | Mareile von Stritzky 

ASCHENPUTTEL von Angelica Ladurner nach dem Märchen der Gebrüder Grimm

KOMÖDIE: IM SCHLOSS PORCIA

PREMIERE: 15.07.2017, 17:00 Uhr

Kinder, nehmt Eure Eltern und Großeltern an der Hand und kommt zu uns ins Schloss! Wir wollen miteinander träumen. Denn in jedem von uns steckt ein Aschenputtel:

 Wir haben so oft das Gefühl, nicht geliebt zu sein, nicht gut genug zu sein. Stress total. Du auch? Wir wären so gerne am Ball dieses Lebens in den Armen eines Prinzen - selber Prinzessin. Dann lassen wir alle Asche, alles Unschöne hinter uns und drehen uns schwebend im Kreis. Aber nur, wenn wir die richtige Liebe finden, sonst dauert alles nur bis Mitternacht! Hast Du ein Herz, das träumen und richtig liebhaben kann? Dann schaffen wir das! Wir ziehen gläserne Schuhe an, zerbrechlich aber standfest – wie man damit tanzen kann! Die ganze Nacht und ein ganzes Leben lang!

  • 15.07.2017 17:00
  • 20.07.2017 17:00
  • 22.07.2017 17:00
  • 25.07.2017 17:00
  • 27.07.2017 17:00
  • 03.08.2017 17:00
  • 05.08.2017 17:00
  • 08.08.2017 17:00
  • 10.08.2017 17:00
  • 17.08.2017 17:00
  • 19.08.2017 17:00
  • 22.08.2017 17:00
  • 24.08.2017 17:00
  • 29.08.2017 17:00
  • 31.08.2017 17:00

 Regie: Katharina Schwarz

Musik: Ossy Pardeller

Ausstattung: Eva Praxmarer | Mareile von Stritzky

 PENSION SCHÖLLER von Carl Laufs, Wilhelm Jacoby in einer Fassung von Hugo Wiener

KOMÖDIE: IM SCHLOSS PORCIA

PREMIERE: 20.07.2017, 20:30 Uhr

Halten Sie sich für verrückt? Nein? Ah, Sie sind normal! Verzeihung! Ist das denn ein Kompliment, wünschenswert? Was ist schon verrückt?

Der Unterschied zwischen verrückt, interessant und extravagant ist schwer zu definieren. Wir könnten doch in eine Parlamentssitzung, auf ein Zeltfest oder an den Wörthersee gehen und schauen, wen wir dort für normal und wen wir für verrückt halten. Nein - o, Verzeihung, das war jetzt respektlos. Gut – gehen wir also in eine Pension und schauen uns dort die Leute an. Ja, oder kommen Sie zu uns ins Schloss und sehen sich die Pension Schöller an!

Und dann werden Sie sich ja ganz leicht tun mit der Antwort zur oben gestellten Frage. Viel Vergnügen meine Herr- und Damenschaften!

  • 20.07.2017 20:30
  • 22.07.2017 20:30
  • 27.07.2017 20:30
  • 29.07.2017 20:30
  • 01.08.2017 20:30
  • 09.08.2017 20:30
  • 12.08.2017 20:30
  • 18.08.2017 20:30
  • 22.08.2017 20:30
  • 25.08.2017 20:30
  • 26.08.2017 19:00
  • 29.08.2017 20:30

Regie: Dominik Paetzholdt

Ausstattung: Eva Praxmarer | Mareile von Stritzky

 ACHTUNG DEUTSCH von Stefan Vögel

KOMÖDIE: IM SCHLOSS PORCIA

PREMIERE: 25.07.2017, 20:30 Uhr

Ein Deutscher, ein Italiener, ein Syrer, eine Französin und ein Wiener in einer WG!

Das kann nur gut gehen, in Zeiten wie diesen, wo Toleranz, Völkerverständigung, Europabewusstsein und Meinungsfreiheit so tief in den Herzen der Menschen verankert sind! Auch diese alten Vorurteile gegen die pingeligen Deutschen - na also die gibt es schon gar nicht mehr. Oder die Meinung, dass die Österreicher faul und versoffen sind. Bitte woher denn! Und die Italiener sind Machos? Nana, wie kommt man denn auf sowas? Und die kleinen Französinnen sind sexbesessene Biester?

Ach, naja...

Wer kann denn wirklich etwas gegen die hochgebildeten Syrer haben, die hier auf Aufenthaltsgenehmigung hoffen. Und wer behauptet, die Piefkes wären humorlos? Alles Vorurteile!! Haben Sie eine Ahnung!

  • 25.07.2017 20:30
  • 26.07.2017 20:30
  • 02.08.2017 20:30
  • 05.08.2017 20:30
  • 08.08.2017 20:30
  • 11.08.2017 20:30
  • 12.08.2017 19:00
  • 15.08.2017 20:30
  • 17.08.2017 20:30
  • 23.08.2017 20:30
  • 26.08.2017 20:30
  • 31.08.2017 20:30

Regie: Christine Wipplinger

Ausstattung: Eva Praxmarer | Mareile von Stritzky

OLIVER 2.0 von Folke Braband

KOMÖDIE: IM SCHLOSS PORCIA

IN DER SALAMANCA GALERIE

Mit einer Ausstellung von Ján Vasilko

in Kooperation mit dem STRABAG KUNSTFORUM

 Die Ausstellung ist jeweils eine Stunde vor Beginn der Vorstellung im Salamanca Keller

 Premiere und Vernissage 16. Juli 2017

Mist, Mist, Mist! Die Beziehung ist gerade zerbrochen, denn mit Oliver kann man nicht zusammen leben! Eigentlich mit gar keinem Mann! Nie sind sie so, wie wir Frauen uns das wünschen! Keiner kocht wie ein Gott, räumt dann die Küche auf, putzt noch schnell die Wohnung und ist danach noch eine echte Granate im Bett.

Die Männer sind ein Auslaufmodell. Also dann die innovative Lösung aus dem Internet: Eine künstliche Intelligenz, ein entzückender Roboter! Der macht alles und erklärt auch noch, bevor er kochen geht, die Geschichte des Boeuf Stroganoff! Auch der Vater, der sich gerade auf Frau umoperieren lässt, ist durchaus angetan von den neuen Möglichkeiten.

Die Segnungen der modernen Technik sind einfach grenzenlos! Fragen Sie doch Ihre Siri

  • 16.07.2017 19:00
  • 17.07.2017 19:00
  • 23.07.2017 19:00
  • 24.07.2017 19:00
  • 30.07.2017 19:30
  • 31.07.2017 19:00
  • 06.08.2017 19:00
  • 07.08.2017 19:00
  • 13.08.2017 19:00
  • 14.08.2017 19:00
  • 20.08.2017 11:00
  • 21.08.2017 19:00
  • 27.08.2017 19:00
  • 28.08.2017 19:00

Regie: Alexander Kratzer

Ausstattung: Eva Praxmarer | Mareile von Stritzky

 MUSICBANDA FRANUI & NIKOLAUS HABJAN

"DOCH BIN ICH NIRGEND, ACH! ZUHAUS"

Der meisterhafte Puppenspieler und die gefeierte Musicbanda benötigen nur wenig, um einen besonderen Musiktheaterabend auf die Bühne zu bringen: 1 Tisch, 1 Koffer, 2 Puppen, 6 Blasinstrumente, Geige, Kontrabass, Hackbrett und Harfe.

Das Publikum erwartet ein Abend voll musikalischer Tiefe und theatralischer Wucht: Im Zusammenspiel von Musik, Wort und Puppe wird dem Wanderer nachgespürt, einer gleichermaßen bewunderten wie gehassten Symbolfigur, die alles hinter sich lässt, um sich auf die Suche zu begeben, ohne das Ziel auch nur zu erahnen. Ein Sinnsuchender, der bei Franz Schubert „vom Gebirge her“ kommt und bei Robert Walser zwischen den Zeilen seines Bleistiftgebietes hervorlugt: „Ich soll mich finden, sagt mir das Gestirn. Mich finden? Müßt’ ich mich da nicht vorher verlieren?“

20.08.2017 20:30:00

Konzept, Dramaturgie:

Nikolaus Habjan, Markus Kraler, Andreas Schett

Komposition: Markus Kraler/Andreas Schett nach Franz Schubert, Robert Schumann,

Johannes Brahms und Gustav Mahler

Texte von Robert Walser und Jürg Amann sowie Liedtexte

Theater

Interessiert? Bleiben Sie mit dem Kulturchannel in Verbindung!

Wir auf Facebook

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie aktuelle News und Veranstaltungen per E-Mail.