Herzlich
Willkommen auf der
Kulturhomepage der Kärntner Landesregierung


Ihr Kulturreferent Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser
Veranstaltungstipps, Nachlese und Kulturnews aus ganz Kärnten.

welter.skelter

« zurück

welter.skelter

geschrieben am 31.01.2020 08:11

Wie alles begann, wie alles endet.


Ein runder Platz. In der Mitte des Platzes ein Lindenbaum. Dicker Stamm, festes Geäst. Für gewöhnlich hängt im Baum einer, der des Lebens müde war. Heute nicht. Heute sitzt da einer auf der hölzernen Bank vor dem Baum und starrt in den nebelverhangenen, dunklen Schleier, der, weil es einfach getan werden muss, einen verdammten Ort im Osten der Schweiz unter sich begräbt. Derjenige, der da sitzt, ist kaum elf Jahre alt. Der Bub starrt in den Himmel und träumt sich selbst, mit Gitarre in der Hand und Mikrofon an seinen Lippen, auf eine Bühne, irgendwo auf der Welt. Vor ihm sieht man einen, der dem jungen Peter Handke ähnelt. Schulterlanges Haar, Schnurrbart, Brille, schwarzes Gewand. Es ist dies, aus dem sonnigen Westen in den regnerischen Osten des Landes strafversetzt, der Dorfschullehrer Wolf. Der Bub, der da auf der Bank vor dem Baum hockt, hört dem Lehrer Wolf zu, wie dieser ihm, dem Buben, eindringlich rät, sobald als möglich, nicht später aber als unmittelbar nach dem Erwachsenwerden, jenen unsäglichen Ort in der Ostschweiz auf Nimmerwiedersehen zu verlassen. Der Bub wird später, wenn auch durch Umstände, die ihn dazu zwingen, den Rat des Lehrers beherzigen und besagtem von Gott vergessenen Ort für immer den Rücken zuwenden. Der Lehrer Wolf aber wird sich, nur wenige Jahre nach der Begebenheit auf jenem Platz, wo die feste Linde auch heute noch steht, im Keller seines eigenen Hauses erhängen und von der eigenen Frau gefunden werden. Die Frau des Lehrers, die jetzige Witwe Wolf, wird danach ihres Lebens nie wieder froh sein. Der Bub wiederum wird mit Gitarre und Mikrofon hinausziehen in die Welt, wird einmal da und einmal dort, einmal oben und einmal unten sein, jeden Ort, jeden Platz und jeden Raum zu seiner Werkstätte erklären und sich dabei immer wieder den alten Lindenbaum, den Lehrer Wolf und die Witwe Wolf in Erinnerung rufen, um bloß nicht zu vergessen, wie alles begann und wohl auch einmal enden wird.

Oliver Welter
Musiker, Schauspieler und Autor. Geboren in Klagenfurt, lebt in Klagenfurt und Innsbruck, stirbt vermutlich in Klagenfurt oder Innsbruck oder gar nicht.

Interessiert? Bleiben Sie mit dem Kulturchannel in Verbindung!

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie aktuelle News und Veranstaltungen per E-Mail.


Mit Absenden meiner Anfrage erkläre ich mich damit einverstanden, dass die von mir in das Formular eingegebenen personenbezogenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Versendung von Newslettern durch das Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 14 - Kunst und Kultur erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und bin mit ihnen einverstanden.