Herzlich
Willkommen auf der
Kulturhomepage der Kärntner Landesregierung


Ihr Kulturreferent Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser
Veranstaltungstipps, Nachlese und Kulturnews aus ganz Kärnten.

ausgewählte Artikel

« zurück

Beitrag teilen

Helga Gasser vor einem Werk ihrer „Tier-Serie“

Malerische Kalender

19.12.2012 11:43

Der Art Calendar der Kärntner Sparkasse behält auch für das Jahr 2013 die Tradition bei, begabte junge Künstler in Kärnten zu fördern. In der 11. Ausgabe steht die Villacherin Helga Gasser im Mittelpunkt. Sie folgt dem Wandel der Jahreszeiten und so wird bereits der Winter mit dem ersten Blatt im Jänner einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Michel Maicher schwingt im „Rad der Zeit“, „Jenseits“ des Ateliers 39 von Anita Kirchbaumer und „Herzzellen“ von Gudrun Kargl von Göss sowie zwei Heiligenfiguren im Haus der Familie Biasio in Sachsenburg.

Immer weiter

19.12.2012 11:43

Das Rad der Zeit dreht sich, wie in den Kalenderblättern von Michael Maicher, weiter und so halten wir es einmal im Jänner zu einem Zwischenstopp an. Energie und Herzblut findet man bei Anita Kirchbaumer oder Gudrun Kargl, die beide auch heuer wieder einen neuen Kunstkalender geschaffen haben. Und vielleicht dreht sich das Rad noch einmal 800 Jahre, wie beim Jubiläum der Gemeinde Sachsenburg, das mit Kalenderbildern aus der Geschichte begangen wird.

Die neue Bruecke

11.10.2012 16:05

als Kultur „Bühne“

„In Szene gesetzt“ werden Kunst und Kultur dieses Mal u. a. durch Interviews mit dem neuen Kulturlandesrat Waldner über seine Rückkehr nach Kärnten, mit Intendant Scholz über seinen ersten Spielplan am Stadttheater und mit Barbara Frischmuth über ihren „letzten“ Roman.

v.l. Markus Schöttl, Katharina Schmölzer, Agnes Hausmann, Katarina Hartmann und Regisseur Marko Štorman bei den Proben für Elfriede Jelineks Stück Winterrreise.

Neue Theater Welten

11.10.2012 16:00

Der neue Intendant des Stadttheaters Florian Scholz im Interview über seinen mutigen ersten Spielplan in Klagenfurt. Wie er die „Naturgewalten“ mit „erlebbaren“ Winterreisen auf die Bühne bringen will erfährt man in der neuen Bruecke ebenso, wie ausführliche Details zum „stürmischen“ Jubiläums-Programm der neuebuehnevillach.

Das Postamt von außen – drinnen u.a. die Tänzerin Leonie Humitsch.

Multimedial Reisen

11.10.2012 15:55

Das Netzwerk AKS verwandelte bereits das Postamt von Millstatt in einen „open space“ für Kunstprojekte. Nun wird auch die Theater Halle 11 in Klagenfurt durch die multimediale „Travelogue“ zu einem mobilen, sich ständig verändernden Gebilde, das die kreative Tanzszene in Bewegung hält.

Loibl, Mauerreste <BR>Foto: BDA/ Petra Laubenstein 2012

Loibl Gedenken

11.10.2012 15:55

Seit 1954/55 gibt es auf der slowenischen Seite eine Gedenkstätte für die Inhaftierten zum Bau des Loibltunnels. Der Verein „Mauthausen Komitee Kärnten-Koroška“ zeichnet die Geschichte der Deportierten nach und regt mit der Auseinandersetzung deren Lebensalltags zum Nachdenken an.

Andrea Haendler <BR>Foto: Robert Peres

Geschmackvoll Lachen

11.10.2012 15:50

Über guten Geschmack lässt sich streiten, doch unbestreitbar scheint, dass der Kabarettherbst wohltuend für die Lachmuskeln sein wird. Beim Satireherbst geht es nicht nur um die „WURST“, auch das kulinarische Humorangebot wird schmackhaft zubereitet. Dabei sind die Zutaten so reichhaltig, dass es schwer ist, sich einen Überblick zu verschaffen. Die Bruecke hat's für Sie versucht und wartet mit einer ebenfalls "appetitlichen" Neuerung auf: eine EXTRA-SEITE für die beiden "Kari.Cartoonisten" Astrid Langer und Heinz Ortner - siehe auch unten.

COVER: Hans Bischoffshausen, „Figuren“, 1950

Linien verbindende Bruecke

03.08.2012 09:40

Kunst und Kultur strömen aus allen Richtungen, mit unterschiedlichen Perspektiven - nur ein scheinbares Linienwirrwarr, das die aktuelle Bruecke mit Literatur, Musik und Architektur auflöst.

Kurator Werner Koroschitz in jungen Jahren auf der Fahrt mit seiner Familie in den Süden.

Ganz nah am Meer

03.08.2012 08:40

Die Distanz zur Adria wird in einer Sonderausstellung des Museums der Stadt Villach verkürzt. Die Geschichte blickt über die Grenzen um vom „Dolce Vita“ und „Latte e Pane“ zu erzählen. Vom Aufbruch der Massen bis zum ersten Cappuccino darf in Feriennostalgie geschwelgt werden.

Ruth Klüger mit ihrem E-Reader bei der Eröffnung des Bachmann-Bewerbes.<BR> Foto: ORF/Johannes Puch

Literatur am E-Reader

03.08.2012 08:00

Es gehört zu den modernen Wahrheiten, dass neue Medien wie E-Book auch beim ORF-Bachmannpreis Einzug halten. Die 13. Rede zur Literatur unter dem Titel „„Der haltbare Satz im Bimbam der Worte: Ingeborg Bachmanns Wahrheit und Dichtung“ von Ruth Klüger, einer „süchtigen E-Buch-Leserin“, ging mit einem Tablet-PC über die Bühne.

Interessiert? Bleiben Sie mit dem Kulturchannel in Verbindung!

Wir auf Facebook

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie aktuelle News und Veranstaltungen per E-Mail.


Mit Absenden meiner Anfrage erkläre ich mich damit einverstanden, dass die von mir in das Formular eingegebenen personenbezogenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Versendung von Newslettern durch das Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 14 - Kunst und Kultur erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und bin mit ihnen einverstanden.