Herzlich
Willkommen auf der
Kulturhomepage der Kärntner Landesregierung


Ihr Kulturreferent Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser
Veranstaltungstipps, Nachlese und Kulturnews aus ganz Kärnten.

Neuer Schauspiellehrgang in Carinthischer Musikakademie in Ossiach

« zurück

Beitrag teilen

Neuer Schauspiellehrgang in Carinthischer Musikakademie in Ossiach

geschrieben am 30.11.2018 08:48

Bildungsreferent LH Kaiser präsentierte soziokulturelles Vorzeigeprojekt - Lehrgangsangebot richtet sich an verschiedene Zielgruppen - CMA feiert Zehn-Jahr-Jubiläum

Klagenfurt (LPD). Im Medienraum des Amtes der Kärntner Landesregierung wurde heute, Donnerstag, im Rahmen einer Pressekonferenz von Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser gemeinsam mit CMA-Geschäftsführerin Marion Rothschopf, Neue- Bühne Villach Intendant und Schauspiellehrer Michael Weger und Abteilungsleiterin Gerhild Hubmann, (Abteilung 6, Bildung und Sport, Amt der Kärntner Landesregierung) ein neuer Schauspiellehrgang präsentiert. Der im deutschsprachigen Raum einzigartige Lehrgang wird künftig in der Carinthischen Musikakademie in Ossiach (CMA) stattfinden, die 2019 ihr Zehn-Jahr-Jubiläum feiert. Träger des Ausbildungslehrganges ist das Land Kärnten (Abteilung 6).

"Wir begehen das Jubiläums Jahr mit einem reichhaltigen Programm und gleichzeitig wurde der einzigartige Schauspiellehrgang, der auch ein Vorzeigeprojekt in ganz Österreich ist, mit Oktober diesen Jahres in Ossiach gestartet", so Kaiser. Im Schauspielehrgang im Konservatorium wurden in den letzten zwölf Jahren 40 Personen ausgebildet.

Die Verlegung des Lehrganges Schauspiel nach zwölf Jahren vom Klagenfurter Konservatorium nach Ossiach sei auch auf Grund des bereits laufenden Akkreditierungsprozess für die Gustav Mahler Privatuniversität erfolgt. "Die Chancen den Studienbetrieb ab 1. Oktober 2019 mit 400 Studierenden in Klagenfurt aufzunehmen seien intakt.

Der Landeshauptmann teilte auch mit, dass durch die Lehrgansverlegung keinerlei Mehrkosten entstehen würden, da die drei Schauspiellehrenden (Michael Weger, Doris Dexl, Erik Jan Rippmann) bisher schon Landesbedienstete waren und dies auch bleiben. "Für sie ändert sich nur der Dienstort". Zum nächstjährigen Kulturbudget teilte Kaiser mit, dass vom Gesamtbudget des Landes (2 Milliarden Euro), 30 Millionen Euro für die Kultur reserviert seien.

Das zehnjährige Jubiläum der CMA ist für den Landeshauptmann ein Indiz für die hochwertige, musikalische Ausbildung in Kärnten bzw. für die gute Kooperation der CMA mit dem Land, den Gemeinden, dem Konservatorium und den Musikschulen. "170 Veranstaltungen pro Jahr mit durchschnittlich 27.000 Teilnehmertagen zeigen die kulturelle und musikalische Veranlagung der Kärntner Bevölkerung", wartete er mit erfreulichen Zahlen auf.

Rothschopf bedankte sich beim Land für die Unterstützung in den letzten zehn Jahren. "Die gute Kooperation mit allen Beteiligten und die Nutzung der Synergien waren stets unser Motto", hob die CMA-Leiterin hervor. Schwerpunkte bzw. Highlights des neuen CMA-Jahresprogramms sind für Rothschopf der neue Schauspiellehrgang bzw. der neue Fortbildungslehrgang für Dirigenten in dem Chor-, Orchester und Ensembleleiter ihre Fähigkeiten perfektionieren können. Von den neuen Kursformaten hob sie das Faltenradio-Kolleg, das Schulprogramm mit der Zauberflöte (Marionettentheater) für Kinder von sechs bis zehn Jahren, bei dem auch Schulen besucht werden und das Schauspiel-Sommer Camp für Schüler aller Schulstufen hervor. Für Oberstufenschüler wurde ein Schauspielwettbewerb ins Leben gerufen. Fortgesetzt werden bereits erfolgreiche Projekte der letzten zehn Jahre wie die "Fete Baroque" oder der "Brass Herbst".
Weger hob das Alleinstellungsmerkmal des Schauspiellehrganges hervor. "Er ist ein Vorzeigemodell im deutschsprachigen Raum. Das Schauspiel findet im Stift Ossiach optimale Bedingungen und wunderbare Ausbildungsräume vor. Mit ihm werden die schauspielerischen Fähigkeiten aber auch die Persönlichkeitsentwicklung gefördert", hob der Neue Bühne Intendant die vielen Vorteile der Übersiedelung hervor.

Das Lehrgangsangebot richtet sich an junge Talente unter 25 Jahre, die sich professionell für die Aufnahmeprüfung an eine Schauspiel-Hochschule bzw. das Reinhardt Seminar vorbereiten wollen. Ebenso an Spätberufene über 25, die das Schauspiel als zweiten Berufsweg bis zur Bühnenreifeprüfung wählen wollen und an Laiendarsteller jeden Alters und jeden Berufes ab dem vollendeten 16. Lebensjahr. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer jeden Alters haben die Möglichkeit, Schulungen im Bereich ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu absolvieren. Sei es ein Stimm- bzw. Sprachtraining, die Körpersprache betreffend oder auch eine Kameraschulung.

Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser, CMA
Redaktion: Michael Zeitlinger

Interessiert? Bleiben Sie mit dem Kulturchannel in Verbindung!

Wir auf Facebook

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie aktuelle News und Veranstaltungen per E-Mail.


Mit Absenden meiner Anfrage erkläre ich mich damit einverstanden, dass die von mir in das Formular eingegebenen personenbezogenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Versendung von Newslettern durch das Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 14 - Kunst und Kultur erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und bin mit ihnen einverstanden.