Herzlich
Willkommen auf der
Kulturhomepage der Kärntner Landesregierung


Ihr Kulturreferent Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser
Veranstaltungstipps, Nachlese und Kulturnews aus ganz Kärnten.

Slowenischer Kulturverein feierte 65. Geburtstag

« zurück

Beitrag teilen

Slowenischer Kulturverein feierte 65. Geburtstag

geschrieben am 14.12.2018 10:11

Jubiläumskonzert des Slowenischen Kulturverein Klagenfurt - Ältestes Mitglied ist 90 Jahre alt - Pflegen der zweisprachigen Kultur in Kärnten mit Theatervorstellungen, Literatur- und Musikabenden

Klagenfurt (LPD). 1953 gründeten Karel Rojsek und Pavel Zablatnik den Slowenischen Kulturverein/Slovensko Kulturno Drustvo, mit dem Ziel, sich für die zweisprachige Kultur in Kärnten einzusetzen. Gestern, Donnerstag, wurde das Jubiläum anlässlich des 65. Geburtstages des Vereins im Beisein von Landeshauptmann Peter Kaiser im Casineum in Velden gebührend gefeiert. 

"65 Jahre slowenischer Kulturverein Klagenfurt sind Anlass, in der zweiten Landessprache zu sprechen", so Kaiser, der die Festgäste in slowenischer Sprache begrüßte. "Was mit dem Theaterstück ‚Lumpazivagabundus‘ begann, entwickelte sich im Laufe der Jahre unter anderen zu einem international angesehenen Puppentheater, das mit Auftritten in Argentinien und Frankreich weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist", gratulierte LH Kaiser dem Obmann Tomi Millonig, stellvertretend für alle Mitglieder, zum Jubiläum.

Unter dem Titel "Feeling Good" wurde gestern, Donnerstag, ein Abend gestaltet mit Musik, Kabarett und Schauspiel mit Katarina Hartmann und der Toti Bigband Maribor sowie mit Schauspielerin Katharina Straßer, dem Kabarettisten Thomas Stipsits, Matakustix-Frontman Matthias Ortner, dem Chor hartmann´ce und dem Jugendchor "ICS ZMAJ".

Ziel von Obmann Tomi Millonig und dem Slowenischen Kulturverein Klagenfurt, der 80 Mitglieder zählt, war mit dem Konzert, ein vielschichtiges und mehrsprachiges Publikum ansprechen und den Besucherinnen und Besuchern einen schönen Abend mit bekannten und neugeschriebenen Liedern sowie zweisprachigen Texten zu bieten.

Im Gründungsjahr selbst, 1953 brachten die damaligen Gründungsväter Nestroys "Lumpazivagabundus" in Slowenischer Sprache auf die Bühne. Der Schwerpunkt Theater ist über die Jahre hinweg auch geblieben, für den auch Gruppen aus dem Südkärntner Raum auftreten. Weitere Fixpunkte im Jahr sind "Klassik trifft Literatur", anlässlich dessen schon Maja Haderlap oder Egyd Gstättner gelesen haben und deren Lesungen von Karen Asatrian oder Wolfgang Puschnig musikalische umrahmt worden sind. Oder das Puppentheater, das seit 1990 das Herzstück des Vereins ist. Damit möchte der Verein vor allem Jugendliche ansprechen, um in Folge die slowenische Sprache lebendig zu halten. So konnten sieben verschiedene Puppentheatergruppen 51 Premieren feiern. Leiterin und Regisseurin des Puppentheaters ist Natalija Hartmann, deren Urgroßvater einer der Gründer des Vereins war, seine Enkelin Marcia Hartmann hat seit Jahren die Organisation unterschiedlichster Bereiche inne. 

Aber auch Theaterkarrieren starteten vom Puppentheater des Slowenischen Kulturvereins aus. So ist Mira Stadler aktuell Regieassistentin am Residenztheater in München.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Germann/Robitsch

Interessiert? Bleiben Sie mit dem Kulturchannel in Verbindung!

Wir auf Facebook

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie aktuelle News und Veranstaltungen per E-Mail.


Mit Absenden meiner Anfrage erkläre ich mich damit einverstanden, dass die von mir in das Formular eingegebenen personenbezogenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Versendung von Newslettern durch das Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 14 - Kunst und Kultur erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und bin mit ihnen einverstanden.