Herzlich
Willkommen auf der
Kulturhomepage der Kärntner Landesregierung


Ihr Kulturreferent Landesrat DI Christian Benger
Veranstaltungstipps, Nachlese und Kulturnews aus ganz Kärnten.

Detailseite

« zurück

Beitrag teilen

Heidrun Holzfeind "Never Neverland"

09.03.17 - 05.05.17
kunstraum lakeside, Lakeside B02, 9020 Klagenfurt


Der Kunstraum Lakeside richtet die erste Einzelpräsentation der in Kötschach-Mauthen gebürtigen Videokünstlerin Heidrun Holzfeind in Kärnten mit einer adaptierten Präsentation ihres dreiteiligen Videoprojektes „Never Neverland“ aus.

Die Arbeiten der österreichischen Künstlerin Heidrun Holzfeind spüren dem Verhältnis zwischen individuellen Lebensgeschichten und politischen Realitäten nach. Für die vom steirischen herbst beauftragte Arbeit „Never Neverland“ spannt Holzfeind einen Bogen von einer Künstler Community in der kalifornischen Wüste zu Orten experimenteller Lebensentwürfe in der Steiermark und Slowenien. Das filmische Erkundungsprojekt porträtiert in einer 3-Kanal-Videoinstallation Menschen, die einen alternativen Lebensweg abseits der Konsumgesellschaft eingeschlagen haben. Diese Suche nach einem menschenwürdigeren Dasein wird zum Ausgangspunkt einer Reflexion über Kreativität, Spiritualität und Nachhaltigkeit und dem Gegensatz zwischen Kommunalismus und Individualismus. Holzfeinds Arbeit ist als künstlerischer Versuch zu verstehen, vernachlässigte soziale Narrative aufzugreifen und diese mit den Wünschen, Erwartungen und Gefühlen der Besucher zu konfrontieren. Dabei gelingt es Heidrun Holzfeind, ein politisches Moment jenseits der Konventionen politischer Kunst zu erzeugen.

Anfang Mai findet ein Filmabend mit Heidrun Holzfeind und der Kunsthistorikerin und Kuratorin Silvia Eiblmayr statt, bei dem eine weitere Arbeit der Künstlerin, nämlich „EXPOSED“ aus dem Jahr 2005, gezeigt und diskutiert wird. Die Protagonistin des Filmes leidet unter einer Vielfachen Chemikalienunverträglichkeit (MCS). Der Film zeigt die Verletzlichkeit und Ausgesetztheit der Tänzerin, aber auch ihren Kampf um Anerkennung ihres von Umweltgiften belasteten gesundheitlichen Zustandes und um entsprechende Unterstützung.

Ausstellungsdauer: 10. März – 5. Mai 2017

Öffnungszeiten: Di 12 - 18 Uhr, Mi bis Fr 10 - 13 Uhr und nach Vereinbarung 


Ausstellungen

Interessiert? Bleiben Sie mit dem Kulturchannel in Verbindung!

Wir auf Facebook

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie aktuelle News und Veranstaltungen per E-Mail.