Herzlich
Willkommen auf der
Kulturhomepage der Kärntner Landesregierung


Ihr Kulturreferent Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser
Veranstaltungstipps, Nachlese und Kulturnews aus ganz Kärnten.

CARINTHIja 2020-Forschungsstipendium

« zurück

Beitrag teilen

CARINTHIja 2020-Forschungsstipendium

geschrieben am 27.02.2019 09:34

Das Land Kärnten hat gemäß § 1 Abs. 1 des Kärntner Kulturförderungsgesetzes 2001, LGBl. Nr. 45/2001 idgF. (im Folgenden: K-KFördG 2001) im Interesse des Landes und seiner Bewohner/innen kulturelle Tätigkeiten zu fördern und zu unterstützen. Eine Förderung hat insbesondere dann zu erfolgen, wenn kulturelle Tätigkeiten in Kärnten ausgeübt werden oder einen Bezug zu Kärnten haben. Darüber hinaus ist nach § 2 Abs. 1 lit. g) unter anderem der Bereich Wissenschaft zu fördern. 

Daher schreibt das Land Kärnten im Jubiläumsjahr 2020 Stipendien für die Verfassung von wissenschaftlichen Arbeiten in den Kategorien Bachelor-, Diplom- und Masterarbeiten sowie Dissertationen aus. 

Die wissenschaftlichen Arbeiten befassen sich mit Themen, die für die ökonomische, gesellschaftlich-soziale, räumlich-ökologische und politische Entwicklung Kärntens bis heute und auch in Zukunft nachhaltige Relevanz besitzen und orientieren sich dabei an den unten ausgeführten übergeordneten inhaltlichen Leitlinien. 

Ziel des Stipendiums ist es, Studierende in die geschichtlich prägenden, gegenwärtig bestimmenden und auch in die Zukunft weiter wirkenden Prozesse Kärnten betreffend zu involvieren und sie auf wissenschaftlicher Basis zu einer kritischen Auseinandersetzung mit gesellschaftlich wichtigen Themen zu motivieren. Die wissenschaftlichen Arbeiten verstehen sich als Beiträge zu einem breit angelegten, öffentlichen Diskussions- und Reflexionsprozess, der auf die Stärkung des eigenen Identitätsbewusstseins abzielt und, neben essentiellen regionalen Impulsen, Kärnten in seiner überregionalen Bedeutung in den Fokus rückt. 

Inhalte:

Ein interdisziplinäres wissenschaftliches Team hat im Zuge der inhaltlichen Ausrichtung fünf große, für die Entwicklung Kärntens in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft besonders relevante Themenbereiche herausgearbeitet, die bei der Erstellung der wissenschaftlichen Arbeiten unter Ausarbeitung konkreter Fragestellungen berücksichtigt werden sollen: 

I: Infrastruktur, (wirtschaftliche) Entwicklung, Raum(planung) Themen sind: Ökonomie und Gesellschaft, Infrastruktur und Mobilität, Tourismus sowie Umgang mit der Ressource Raum; 

II: Vernetzung, Nachbarn, Dialog Themen sind: Vernetzung in Kärnten, Vernetzung mit den Nachbarn mit dem Schwerpunkt auf die Alpen-Adria-Region sowie Vernetzung mit europäischen Staaten; 

III: Identität, Erinnerungskultur Themen sind: Identität und Alterität, die Entwicklung der Denkmallandschaft und der Gedenkkultur in Kärnten sowie Narrative und Mythen; 

IV: Demokratieentwicklung Themen sind: Entwicklung und Zukunft der Demokratie sowie Zivilgesellschaft; 

V: Migration Themen sind: warum kamen/kommen Menschen nach Kärnten, wer ging/geht und wer blieb/bleibt und warum war/ist das so;

Vertiefende Ausführungen zu den einzelnen Themenstellungen sind in der begleitenden Informationsbroschüre „CARINTHIja2020. Einführung – Überblick – Reflexionen“ enthalten (Download: www.carinthija2020.at).

Interessiert? Bleiben Sie mit dem Kulturchannel in Verbindung!

Wir auf Facebook

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie aktuelle News und Veranstaltungen per E-Mail.


Mit Absenden meiner Anfrage erkläre ich mich damit einverstanden, dass die von mir in das Formular eingegebenen personenbezogenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Versendung von Newslettern durch das Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 14 - Kunst und Kultur erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und bin mit ihnen einverstanden.