Herzlich
Willkommen auf der
Kulturhomepage der Kärntner Landesregierung


Ihr Kulturreferent Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser
Veranstaltungstipps, Nachlese und Kulturnews aus ganz Kärnten.

ausgewählte Artikel

« zurück

Kärntens künstlerisches Minimundus

28.03.2018 13:27

Die Welt zu Gast im Stadttheater. Eine mehrstimmige Bestandsaufnahme vor und hinter den Kulissen. 

Werkstättengespräch „Journalismus mit scharf“

28.03.2018 13:27

Simon Kravagna, der Gründer des Multikulti-Magazins biber, über wunde Migrationspunkte, Befreiungsschläge und die Hoffnung, dass unsere Debatte um die „Willkommenskultur“ in 300 Jahren auch nur ein kleiner Wikipedia-Eintrag sein wird. 

multi.kulti.viert

05.06.2018 09:14

Ein Ratespiel: Wem könnte man wohl folgendes Zitat zuschreiben? „Diejenigen, die hierher kommen, sind im Allgemeinen von der ignorantesten, dümmsten Sorte ihrer Nation.“ Vielleicht einer populismusanfälligen, jungen Globalisierungsverliererin angesichts der aktuellen Flüchtlingsströme? Oder einem himmelblauen Austro-Staatsmann über die türkische Zuwanderungsgemeinschaft in Wien? Fast....

<K>ein Ort, <N>irgendwo.

02.02.2018 11:27

Die Feber-März BRÜCKE ist diesmal ein „utopisches Printbauwerk“ mit allerlei Gedanken und Betrachtungen dazu, was erstrebenswert sein mag – oder eben nicht. 

Inhaltsverzeichnis „Brückenbogen“

02.02.2018 11:37

BRÜCKEN.BOGEN 

Einspruch gegen die Wirklichkeit

01.02.2018 10:51

Ein BRÜCKE-Gespräch über den homo ludens, „schweres Blut“ sowie den Moment, wenn im Theater Dunkelheit herrscht ... mit Martin Kušej.

Vom Kopf zur Hand

01.02.2018 11:07

Der Zeichner unerlöst als lyrisch verzopfter Idiot, wie wunderbar? Reimo Wukounig.

Das Kunstkollektiv Mieger

01.02.2018 11:33

Freies Theater, Psychedelischer Rock, Keramik und Vordenkerisches in einem kleinen Dorf im Südk.rnten der 1970er Jahre. Ein Magnet für Kunstinteressierte, der eine ganze Generation von Kulturschaffenden prägte.

ALL THAT[d3æz]

12.12.2017 11:22

<M>Eine Jazztopie

Es war einmal ... einer (von vielen – bei weitem nicht alle, aber doch so einige, jedenfalls mehr als genug, denn von solchen ist schon einer einer zu viel), der die Welt und den Rest seiner selbst verabscheute. Das aufpolierte Grausen beherrschte fast alles, was er dachte (zu denken) und tat und unterließ ... darum war auch grausig, was er bewirkte. 

Kunst im Knast: „Als Musiker bin ich wer“

02.10.2017 10:48

Die jährlichen Aufführungen des Klagenfurter Gefängnischores
gelten als Geheimtipp. Für die Musiker sind die Proben die Gelegenheit, für kurze Zeit ein anderer Mensch zu sein. 

Interessiert? Bleiben Sie mit dem Kulturchannel in Verbindung!

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie aktuelle News und Veranstaltungen per E-Mail.


Mit Absenden meiner Anfrage erkläre ich mich damit einverstanden, dass die von mir in das Formular eingegebenen personenbezogenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Versendung von Newslettern durch das Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 14 - Kunst und Kultur erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und bin mit ihnen einverstanden.