Herzlich
Willkommen auf der
Kulturhomepage der Kärntner Landesregierung


Ihr Kulturreferent Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser
Veranstaltungstipps, Nachlese und Kulturnews aus ganz Kärnten.

Detailseite

« zurück

Mio tesoro

01.07.20
Markuskirche, Kaufmanngasse 11, 9020 Klagenfurt


Werke von
Adriano Banchieri
Claudio Monteverdi
 
Hortus Musicus
Christa Mäurer
Waltraud Russegger
Michael Nowak
Günter Mattitsch
Dietmar Pickl

Marlene Ullreich (Cembalo)
Miramis Semmler-Mattitsch (Viola da gamba)

1. Juli 19.30 Uhr Klagenfurt
Kaufmanngasse 11
Markuskirche

Programm
Claudio Monteverdi            Lamento d’Arianna        
(1567-1643)                        
                        Dolcissimo usignolo    
                        Piagne e sospira
                        Si ch’io vorrei morire
                        Quel augellin che canta
                        Io mi son giovinetta

Adriano Banchieri           
Vivezze di flora e primavera            (1568-1634)                                         Anuntio di primavera
                        La rondinella
                        Usignolo
                        Farfalla
                        Ape amorose
                        Ligustri e rose
                        Fiorito Aprile
                        Madrigale
                        Alle Muse
                        Flora I
                        Flora II
                        Madrigale
                        Spoglie di primavera

Die Oper L’Arianna schrieb Claudio Monteverdi aus Anlass der Hochzeit von Francesco Gonzaga mit Margherita von Savoyen. Die Uraufführung fand 1608 in Mantua statt. Das zentrale Geschehen ist die Trauer und Klage der Ariadne, die auf der griechischen Insel Naxos von Theseus, ihrem Geliebten verlassen worden war. Die Oper ist verloren gegangen, einzig das große Lamento der Arianna gibt es in einer Solofassung für Sopran und einer
5-stimmigen Bearbeitung der Klage durch Monteverdi selbst in seinem VI. Madrigalbuch aus dem Jahr 1614.
Ausgewählte Madrigale aus Adriano Banchieris „Vivezze di flora e primavera“ stimmen den Gesang des neuerblühenden Lebens im Frühling und die Faszination der Liebe an. Menschen, Blumen und Tiere werden gleichermaßen in deren „vivezza“ (Lebendigkeit) besungen und gefeiert. Den thematischen Hintergrund des Zyklus bildet das Schäferspiel Aminta von Torquato Tasso, die bedeutendste Pastoraldichtung in italienischer Sprache.
Auch die Madrigale von Monteverdi haben Amor in seinen verschiedenen Facetten zum Inhalt: stürmisch, verspielt,  neckisch, schwärmerisch, aber auch leidend, verzweifelt, todtraurig.  
Cembalo und Viola da gamba sind die musikalischen Begleiterinnen des Programms.

Klassik & alte Musik

Interessiert? Bleiben Sie mit dem Kulturchannel in Verbindung!

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie aktuelle News und Veranstaltungen per E-Mail.


Mit Absenden meiner Anfrage erkläre ich mich damit einverstanden, dass die von mir in das Formular eingegebenen personenbezogenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Versendung von Newslettern durch das Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 14 - Kunst und Kultur erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und bin mit ihnen einverstanden.