Herzlich
Willkommen auf der
Kulturhomepage der Kärntner Landesregierung


Ihr Kulturreferent Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser
Veranstaltungstipps, Nachlese und Kulturnews aus ganz Kärnten.

Detailseite

« zurück

VIKTOR POLNORI. / VIKTOR HALBNARR.

03.12.20
K&K Kulturni in komunikacijski center | Kultur und Kommunikationszentrum St. Johann/Šentjanž, St. Johann/Šentjanž 33, 9162 St. Johann im Rosental/Šentjanž


VIKTOR POLNORI. / VIKTOR HALBNARR.

Thomas Bernhard

SPD Šentjanž – teater.šentjanž_st.johann

„Über einen Mann, müsst ihr euch vorstellen der Viktor Halb­narr hieß und keine Beine mehr hatte, stolperte ich gestern Nacht auf dem Weg durch den Hochwald. …“

So beginnt das einzige Märchen von Thomas Bernhard, der zu den bedeutendsten österreichischen Autoren des 20. Jahrhunderts zählt. Erzählt wird es von einem Arzt, der eines Nachts – er ist gerade unterwegs zu einem Patienten im Nachbardorf – auf Viktor trifft. Dieser hat mit dem Müller gewettet, dass er es trotz Kälte, Schnee und seinen Holzbeinen in einer Stunde ins Nachbardorf schafft. Auf dem Weg durch den verschneiten Wald brechen ihm jedoch beide Holzbeine ab. Deshalb schultert ihn der Arzt und trägt ihn bis zum Dorf, wo Viktor die Wette in letzter Minute gewinnt.

Das teater.šentjanž_st.johann stellt mit der neuen Produktion die Frage über die Relativität von Wertvorstellungen über den (Un)Sinn des Lebens mit all seinen Absurdheiten. Bei allen theatralen Ausdrucksmöglichkeiten (Bewegung, Wort, Musik), die auf der Suche nach Antworten verwendet werden, bleibt bei der Arbeit immer im Hinterkopf der Spruch von Bernhard, dass das Leben zwar eine Tragödie ist, doch im besten Fall können wir daraus eine Komödie machen.

Die Besonderheit: Das Stück wird fünf Mal in slowenischer und fünf Mal in deutscher Sprache aufgeführt!

----------------------------------------------------------------------------------------------

„Čez nekega človeka, ki mu je bilo ime, si lahko predstavljate, Viktor Polnori in ni imel več nog, sem se spotaknil včeraj ponoči na poti skozi visoki gozd ...“

Tako se začenja edina pravljica Thomasa Bernharda, enega najpomembnejših avstrijskih avtorjev 20. stoletja. Pripoveduje jo zdravnik, ki neke zimske noči na poti k bolniku v sosednjo vas naleti na Viktorja. Ta je zvečer stavil z lastnikom mlina, da bo kljub mrazu, snegu in svojim lesenim nogam uspel v eni uri priti v sosednjo vas. Na poti skozi zasneženi gozd pa si obe leseni nogi polomi, zato si ga zdravnik oprta na hrbet in nosi do vasi, kjer Viktor stavo v zadnji minuti dobi.

Teater Šentjanž si z novo produkcijo zastavlja vprašanje relativnosti našega vrednotenja tega, kaj je v življenju res pomembno ter njegovo (ne)smiselnost in absurdnost. Pri vseh gledaliških izraznih možnostih, ki jih bomo pri iskanju teh odgovorov uporabljali (gib, beseda, glasba) pa nam bo glavni moto Bernhardov izrek, da je življenje pač tragedija in v najboljšem primeru iz njega lahko naredimo komedijo.

Posebnost igre: Predstava bo igrana pet krat v slovenskem jeziku in pet krat v nemškem jeziku.

Regie/ Režija: Alenka Hain

Schauspiel/ Zasedba: Katarina Hartmann & Aleksander Tolmaier

Musik/ Glasba: Christian Filipič & Roman Pechmann

Termine/ Termini: 3.12. (SL), 4.12. (SL), 5.12. (D), 6.12. (D), 8.12. (SL), 9.12. (SL), 10.12.(SL), 11.12.(D), 12.12.(D), 13.12.(D), jeweils um 20h

Ort/ Kraj: K&K St. Johann/Šentjanž 33 (A-9162 St. Johann i. R./Šentjanž)

Aufgrund der aktuellen Hygienevorschriften bitten wir um vorherige Anmeldung!

Zaradi varnostnih ukrepov je zaželena predhodna prijava!

0681/81119603 / viktor.polnori@gmail.com

Theater

Interessiert? Bleiben Sie mit dem Kulturchannel in Verbindung!

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie aktuelle News und Veranstaltungen per E-Mail.


Mit Absenden meiner Anfrage erkläre ich mich damit einverstanden, dass die von mir in das Formular eingegebenen personenbezogenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Versendung von Newslettern durch das Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 14 - Kunst und Kultur erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und bin mit ihnen einverstanden.